Schalke-Kommentar

Das sind die Geheimnisse des Schalke-Sieges in Leverkusen

Schalke-Trainer Domenico Tedesco

Schalke-Trainer Domenico Tedesco

Foto: firo

Schalke gewann in Leverkusen mit 2:0. Ein Geheimnis: Schalke stand in der Defensive sicher. Doch es steckte noch etwas dahinter. Ein Kommentar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das waren Big-Points: Mit dem Sieg im Verfolgerduell in Leverkusen ist Schalke auf einen Champions-League-Platz zurückgekehrt. Das Geheimnis des Sieges: Schalke stand in der Defensive bombensicher, ließ fast nichts zu, und Leverkusen fiel in Unterzahl nichts dagegen ein. Gut gemacht.

Es steckte aber noch etwas dahinter: Weil Domenico Tedesco spürte, dass bei Schiri Siebert die Karten locker saßen, wechselte er mit Meyer und Burgstaller zwei Gelb-belastete Spieler aus. Bei der Niederlage gegen Bremen hatte er das noch anders gemacht und Nastasic flog vom Platz. Diesmal wechselte er zur Sicherheit und musste keinen großen Qualitätsverlust riskieren, weil sich Stambouli und Harit sofort einfügten. Der Kader gibt das mittlerweile her - auch ein Zeichen von Qualität, die vielleicht sogar bald wieder für die Champions League reicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben