Übersicht

Coronavirus: Alle Geisterspiele im deutschen Fußball

In den kommenden Tagen bleiben die Sitze in zahlreichen deutschen Fußballstadien leer.

In den kommenden Tagen bleiben die Sitze in zahlreichen deutschen Fußballstadien leer.

Foto: dpa

Essen.  Die Anzahl der Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga ist auf zehn gestiegen. Betroffen sind alle Partien am 26. Spieltag. Eine Übersicht.

Das Coronavirus hat endgültig auch das deutsche Fußball-Oberhaus eingeholt. Nicht nur die Nachholpartie zwischen Borussia Mönchengladbach (heute, 18:30 Uhr) und dem 1. FC Köln sowie das Revierderby zwischen dem BVB und Schalke gehen ohne Publikum über die Bühne.

Auch RB Leipzig gegen den SC Freiburg am Samstag (15.30), Union Berlin gegen Bayern München am Samstag (18.30 Uhr/Sky) und Eintracht Frankfurt gegen Borussia Mönchengladbach am Sonntag (15.30 Uhr/alle Sky) werden ohne Zuschauer ausgetragen.

Betroffen ist auch das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Italien am 31. März in Nürnberg. „Über allem steht die Gesundheit. Die Behörden haben nun klare Vorgaben gemacht, für die wir in dieser für uns schwierigen und komplexen Frage sehr dankbar sind. Auch wenn es natürlich bitter ist, dass dieser Klassiker vor leeren Rängen stattfinden muss“, sagte DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius.

Die Regierungen der Länder Nordrhein-Westfalen, Bayern, Schleswig-Holstein und Bremen untersagten als Maßnahme gegen die Ausbreitung des Virus, Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern auszurichten. Damit folgten sie der Forderung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). In Bayern gilt diese Regelung zunächst bis zum 19. April, in Bremen bis zum 26. März und in Schleswig-Holstein bis zum 10. April.

In NRW nannten Ministerpräsident Armin Laschet und NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (beide CDU) auf einer gemeinsamen Pressekonferenz keine zeitliche Befristung.

Folgende Fußballspiele sollen ohne Zuschauer ausgetragen werden:

Bundesliga

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln (Mittwoch, 18:30 Uhr)

Fortuna Düsseldorf - SC Paderborn (Freitag, 20:30 Uhr)

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 (Samstag 15:30 Uhr)

1. FC Köln - FSV Mainz 05 (Samstag 15:30 Uhr)

RB Leipzig - SC Freiburg (Samstag, 15:30 Uhr)

TSG Hoffenheim - Hertha BSC (Samstag, 15:30 Uhr)

Union Berlin - FC Bayern München (Samstag, 18.30 Uhr)

Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 15.30 Uhr)

FC Augsburg - VfL Wolfsburg (Sonntag, 18 Uhr)

Werder Bremen - Bayer Leverkusen (Montag, 20:30 Uhr)

SC Freiburg - Werder Bremen (21. März, 27. Spieltag)

SC Paderborn - TSG Hoffenheim (21. März, 27. Spieltag)

2. Bundesliga

Arminia Bielefeld - VfL Osnabrück (Freitag 18:30 Uhr)

SpVgg Greuther Fürth - Hamburger SV (Freitag 18:30 Uhr)

Jahn Regensburg - Holstein Kiel Samstag 13 Uhr)

VfL Bochum - 1. FC Heidenheim (Samstag 13 Uhr)

Darmstadt 98 - Karlsruher SC (Samstag 13 Uhr)

1. FC Nürnberg - Erzgebirge Aue (22. März, 27. Spieltag)

SpVgg Greuther Fürth - VfL Osnabrück (5. April, 28. Spieltag)

Hannover 96 - Dynamo Dresden (16. März)

3. Liga

Der DFB hat aufgrund des Coronavirus zunächst zwei Spieltage komplett abgesagt.

Regionalliga West

Alemannia Aachen - 1. FC Köln II (11. März, abgesagt)

Rot-Weiss Essen - Schalke II (14. März, abgesagt)

U19-Bundesliga

Schalke 04 - Borussia Dortmund (Samstag, 15:30 Uhr)

Champions League

Paris Saint-Germain - Borussia Dortmund (Mittwoch, 21 Uhr)

Bayern München - FC Chelsea (Mittwoch, 18. März, 21 Uhr)

Europa League

VfL Wolfsburg - Schachtjor Donezk (Donnerstag, 21 Uhr)

Eintracht Frankfurt - FC Basel (Donnerstag 18:55 Uhr)

Bayer Leverkusen - Glasgow Rangers (19. März)

Nationalmannschaft

Deutschland - Italien (31. März, Freundschaftsspiel)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben