Gelsenkirchen. Schalke schöpft nach dem ersten Sieg unter Trainer Reis Mut im Abstiegskampf. Am Samstag kommt der FC Bayern. Thomas Reis schöpft aus dem Vollen.

Der FC Schalke 04 konnte nach einer langen Durststrecke am Mitwochabend wieder einen Sieg einfahren, der Mut macht. Unter dem neuen Trainer Thomas Reis ist Besserung erkennbar und die Hoffnung auf den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga ist zurück. Bei allem Jubel über das 1:0 gegen Mainz 05 ordneten die Schalker den Erfolg vor dem Duell am Samstag mit dem FC Bayern München (18:30 Uhr, Sky) realistisch ein. "Im Endeffekt war es ein ganz kleiner Schritt. Wir stehen immer noch an letzter Stelle“, sagte S04-Stürmer Marius Bülter.

podcast-image

Schalke-Torjäger Simon Terodde: "Brauchen einen guten Tag"

Am Freitag hat sich auch Thomas Reis zum letzten Spiel vor der WM-Pause geäußert. Der Schalke-Trainer saß bei der Pressekonferenz auf dem Podium und hatte gute Nachrichten zu verkünden. Bis auf die Langzeitverletzten stehen alle S04-Profis gegen die Bayern zur Verfügung. Reis sprach auch über eine mögliche Veränderung in seiner Startelf. Der S04-Trainer deutete an, dass Dominick Drexler eine Option sei. "Er hat den nötigen Schmutz, ist ein erfahrener Spieler, hängt sich voll rein. Er könnte vielleicht morgen gegen Bayern von Anfang an spielen", sagte Reis.

Schalke 04 gegen FC Bayern: Der Live-Ticker zur Pressekonferenz zum Nachlesen

12:50 Uhr: Das war es aus Gelsenkirchen. Die Schalke-PK ist beendet. Mehr dazu lesen Sie gleich hier.

12:49 Uhr: Mit Nassim Boujellab, der am 1. Januar zurückkehrt, hat Reis noch nicht gesprochen. Nach dem Bayern-Spiel wolle er sich bei ihm vorstellen.

12:47 Uhr: Ralf Fährmann ist einsatzfähig und sitzt auf der Bank. Reis: "Und es war wirklich so, dass er nicht einsatzfähig war." Heekeren hält in der U23.

12:46 Uhr: Reis über mögliche Transfers im Winter: "Wir können mit dieser Mannschaft in der Bundesliga konkurrenzfähig sein. Natürlich macht man sich auch Gedanken über Verstärkungen, das wird Thema sein. Ich bin im Austausch mit Peter Knäbel. Heute vor dem Bayern-Spiel darüber zu reden, wäre aber nicht fair der Mannschaft gegenüber."

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

12:44 Uhr: Reis über Tobias Mohr, der früher die gleiche Position spielt: "Es war besser als gegen Bremen. Er spielt aktuell Linksverteidiger. Vielleicht hat er sich gegen Mainz eher damit angefreundet als gegen Bremen."

12:43 Uhr: Reis über Choupo-Moting: "Die Bayern spielen mit einer klaren 9, haben etwas umgestellt, sind nicht mehr so variabel. Das wird eine sehr große Aufgabe für die Innenverteidigung."

12:42 Uhr: Reis über Nagelsmanns mögliche Pläne vor der WM: "Bei dieser Qualität ist es eigentlich völlig egal, wer spielt. Es wird in jedem Fall genug Qualität auf dem Rasen stehen."

12:41 Uhr: Reis über Matriciani: "Er belohnt sich aktuell mit guten Leistungen. Sein Einsatz stimmt immer, das honorieren die Fans."

12:39 Uhr: Reis lobt Dominick Drexler: "Als ich anfing, hatte Dome muskuläre Probleme, er kam deshalb nur von der Bank. In Bremen hat die Mannschaft ordentlich gespielt, da wollte ich nichts ändern in der Startelf. Er hat den nötigen Schmutz, ist ein erfahrener Spieler, hängt sich voll rein. Er könnte vielleicht morgen gegen Bayern von Anfang an spielen."

Schalke-Trainer Thomas Reis (r.) mit seinem Torjäger Simon Terodde. Am Samstag kommen die Bayern in die Arena.
Schalke-Trainer Thomas Reis (r.) mit seinem Torjäger Simon Terodde. Am Samstag kommen die Bayern in die Arena. © firo

12:38 Uhr: Reis über die Atmosphäre und Matriciani: "Der letzte Zweikampf von Henning war sehr bezeichnend - diese Glückseligkeit zu sehen, dieses Gefühl des Heimsiegs. Ich rede aber ungern über die Vergangenheit."

12:37 Uhr: Reis zum Sieg gegen Mainz: "Die Stimmung war schon vor dem Spiel gut. Jetzt wurde die Mannschaft belohnt. Das war für alle sehr befreiend. Wir können einige Dinge mitnehmen, die für unsere Zukunft wichtig sein werden."

12:36 Uhr: Reis über die Gangart gegen Bayern, die vielleicht an die WM denken: "Das sind Mutmaßungen, ob da der eine oder andere bei den Bayern schon an die WM denkt."

12:35 Uhr: Schalke-Trainer Reis gibt sich optimistisch: "Die Bayern kommen mit viel Selbstvertrauen. Wir wollen ein möglichst positives Ergebnis erzielen, was nicht einfach wird, aber nicht unmöglich ist."

12:34 Uhr: Reis über das 4:2 mit Bochum gegen Bayern: "Wir haben Bayern zum richtigen Zeitpunkt erwischt. Wir waren aktiv, aggressiv. Das muss man auch auf den Rasen bringen."

12:32 Uhr: Reis fordert einen mutigen Auftritt von seiner Mannschaft: "Du darfst gegen Bayern keinen Köttel in der Buchse haben. Sonst hast du gleich verloren."

12:31 Uhr: Gute Nachrichten von Thomas Reis: "Das Spiel gegen Mainz war sehr intensiv, einige haben Blessuren davongetragen. Stand jetzt sind aber alle einsatzfähig."

Weitere Infos über den FC Schalke 04

12:30 Uhr: Hallo aus Gelsenkirchen. Die Schalke-PK mit Thomas Reis beginnt.

Unter Reis hat sich das Gesicht des Teams gewandelt. Schalke spielt deutlich aktiver, setzt den Gegner früher unter Druck. Die Gelsenkirchener gewinnen die Bälle näher am gegnerischen Tor. Es geht schneller nach vorne, die Besetzung des Gegner-Strafraums ist Erfolg versprechender.

Lob für Schalke-Trainer Thomas Reis

Reis setzt seinen Fußball-Stil durch. Immer mehr erinnert das Schalker Spiel an die Auftritte des VfL Bochum in der Vorsaison. Unter Reis sorgte der Schalker Ruhrgebiets-Rivale für Furore und schaffte souverän den Klassenerhalt. „Er lebt es vor, dieses aktive nach vorne verteidigen“, sagte Bülter über den Coach. „Das gibt unserem Spiel viel. Wir sind deutlich mutiger. Ich denke, das ist einer der Gründe, warum es momentan besser läuft.“