Essen. Schalke 04 kann auch unter dem neuen Trainer Thomas Reis nicht punkten. Der Ex-Bochumer ist nicht zu beneiden. Ein Kommentar.

Fans des FC Schalke 04 müssen in diesen Wochen mal wieder ganz stark sein. Der Rausch des Aufstiegs? Ewig her, längst verflogen. Die Hoffnung darauf, dass es nicht wieder so eine deprimierende Saison wird wie 2020/21, als Schalke schon früh hoffnungslos abgeschlagen war und im freien Fall in die Zweite Liga stürzte, wird von Woche zu Woche geringer. Zwölf Spieltage, sechs Punkte – von einer Ausbeute darf man da nicht sprechen.

Neuer Schalke-Trainer Thomas Reis hat Mut bewiesen