Gelsenkirchen. Schalke ist Letzter, hatte bis Donnerstag keinen Trainer und verliert nun seinen Sportdirektor: Rouven Schröder trat zurück. Wie es weitergeht.

Am Mittwoch sollte es endlich so weit sein. Sehnsüchtig warteten Fans und Beobachter auf den neuen Trainer des FC Schalke 04. Um 14.41 Uhr verkündete der Bundesligist aus Gelsenkirchen dann tatsächlich eine Personalnachricht – die allerdings überraschte ganz Fußball-Deutschland und hatte nichts mit dem Trainer zu tun. Denn Sportdirektor Rouven Schröder tritt mit sofortiger Wirkung bei den Königsblauen zurück. Eine echte Schock-Nachricht für die Königsblauen, die Schalke zur Unzeit trifft. Schalke ist Tabellenletzter und nun ohne Sportdirektor.

Schalke: Rouven Schröder war ausgelaugt