Gelsenkirchen. Gegen den FC Augsburg steht erst das achte Saisonspiel für Schalke 04 an. Den Abstiegsfall haben die Königsblauen aber schon durchgeplant.

Sieben Spieltage sind in der Fußball-Bundesliga erst absolviert, einige Mannschaften haben sich noch nicht gefunden – zum Beispiel die des FC Schalke 04. Die Königsblauen peilen allein den Klassenerhalt an – und dafür wäre ein Sieg im Heimspiel gegen den Mitkonkurrenten FC Augsburg (Sonntag, 17.30 Uhr/DAZN) besonders wichtig. Im Hintergrund laufen aber längst die Planungen für die kommende Saison. Das zeigt die Professionalität der Vereinsführung – und doch überrascht es, wie detailliert sich Schalke schon auf einen möglichen Abstieg in die Zweite Liga einstellt. „Wenn man sagt, dass der Klassenerhalt das Ziel ist, dann ist klar, was einem auch blühen kann. Darauf sind wir vorbereitet“, sagte Sportvorstand Peter Knäbel. Wir erklären, wie die ersten Zahlen und Pläne aussehen.