Schalke

Alle vier Schalker WM-Teilnehmer siegen bei der Generalprobe

Voller Einsatz: Breel Embolo (rotes Trikot) im Duell gegen den Japaner Gōtoku Sakai, der beim Hamburger SV unter Vertrag steht.

Voller Einsatz: Breel Embolo (rotes Trikot) im Duell gegen den Japaner Gōtoku Sakai, der beim Hamburger SV unter Vertrag steht.

Gelsenkirchen.   Breel Embolo, Leon Goretzka, Marko Pjaca und Amine Harit, die Schalker, die an der Weltmeisterschaft teilnehmen, haben ihre Testspiele gewonnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Breel Embolo, Leon Goretzka, Marko Pjaca und Amine Harit, die vier Schalker, die an der Weltmeisterschaft in Russland teilnehmen werden, haben ihre Generalproben vor dem Turnier siegreich gestalten können.

Breel Embolo stand beim 2:0-Sieg der Schweizer Nationalmannschaft gegen Japan 64 Minuten auf dem Feld. Ricardo Rodriguez (42.) per Strafstoß und Haris Seferovic (82.) erzielten die Tore. Das Besondere: Embolos Vater, der in Kamerun lebt, verfolgte das Spiel in Lugano von der Tribüne aus. „Gestern war einer der speziellsten Momente für mich in meiner jungen Karriere. Mein erstes Spiel vor den Augen meines geliebten Vaters“, schrieb Breel Embolo auf Instagram. Das Abenteuer Weltmeisterschaft beginnt für den Schalker und seine Schweizer Teamkollegen am Sonntagabend um 20 Uhr mit dem Spiel gegen Brasilien.

Leon Goretzka kam beim 2:1-Sieg der Deutschen Nationalmannschaft gegen Saudi-Arabien nicht zum Einsatz. Nach drei freien Tagen fliegt die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag nach Russland. Das erste WM-Spiel bestreitet die DFB-Auswahl am Sonntag um 17 Uhr gegen Mexiko.

Marko Pjaca, dessen Leihvertrag auf Schalke am 30. Juni auslaufen wird, kam beim 2:1-Sieg von Kroatien gegen Senegal nicht zum Einsatz. Auf der anderen Seite stand S04-Neuzugang Salif Sané, ab dem 1. Juli offiziell ein Königsblauer, 90 Minuten auf dem Platz.

Harit und Marokko besiegen Estland

Amine Harit kam beim 3:1-Sieg von Marokko gegen Estland in den ersten 45 Minuten zum Einsatz. Die Tore für Marokko erzielten der ehemalige Schalker Younes Belhanda (11.), Hakim Ziyech (38./Elfmeter) und Youssef En-Nesyri (72.). Ats Purje (76.) traf in Talinn für den Gastgeber. Marokko startet am Freitag mit der Partie gegen den Iran in die Weltmeisterschaft. Anstoß ist um 17 Uhr. Die anderen beiden Gegner in der Gruppe B sind Spanien und Portugal.

McKennie spielt gegen Frankreich

Auch Weston McKennie kann zufrieden sein. Der Schalker Mittelfeldspieler hat mit den USA die Qualifikation für die Weltmeisterschaft zwar verpasst, aber im letzten Spiel vor der Sommerpause gegen Frankreich 1:1 gespielt.

In Lyon hätte es sogar beinahe zum Sieg gereicht. Nachdem Julian Green (44.) die Vereinigten Staaten in Führung gebracht hatte, traf Kylian Mbappe (78.) noch zum Ausgleich. Der erst 19 Jahre alte McKennie kam beim Unentschieden über die komplette Spielzeit zum Einsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik