Testspiel

1:3! Schalke blamiert sich gegen Drittligist Uerdingen

Peinliche Niederlage: Schalkes Stürmer Guido Burgstaller schlägt die Hand vors Gesicht.

Peinliche Niederlage: Schalkes Stürmer Guido Burgstaller schlägt die Hand vors Gesicht.

Foto: Firo

Gelsenkirchen  Auf Schalke ist die Krisenstimmung zurück. Der Revierklub verliert gegen Uerdingen. Großkreutz verwandelt einen Elfmeter.

Blamabel lief der gestrige Abend für den FC Schalke 04 schon bis zur 75. Minute im Testspiel gegen den KFC Uerdingen. 0:2 lagen die Königsblauen zurück, hatten furchtbar gespielt. Doch dann verwandelte Kevin Großkreutz, als langjähriger Profi von Borussia Dortmund ein Feindbild der S04-Fans, auch noch einen Foulelfmeter. Bundesligist Schalke unterlag Drittligist Uerdingen mit 1:3 (0:2) - und war damit gut bedient.

Einen Neuanfang hatte Trainer David Wagner nach einer desaströsen Rückrunde der vergangenen Saison ausgerufen - doch nach nur zweieinhalb Wochen in der Vorbereitung ist die Krisenstimmung zurück. Und wie. Das liegt natürlich zunächst an der schlimmen Verfassung der Mannschaft, die vier Tage vor der Uerdingen-Blamage schon einen Test gegen den Drittliga-Aufsteiger SC Verl vergeigt hatte (4:5). Schalkes Profis lassen aktuell alles vermissen: Form, Spielstärke, Schnelligkeit, Kondition.

Schalke fehlt das Geld für Verstärkungen

Doch das sind nicht die einzigen Probleme: Schalke fehlt das Geld, um den nicht ausgewogen besetzten Kader verstärken zu können - vorher muss erst ein Star für viel Geld verkauft werden. Angebote liegen aber nicht vor. Sportvorstand Jochen Schneider sind die Hände gebunden. Viele Spieler sind verunsichert. Einige sollen gehen, einige wollen gehen - und alle eint eine Befürchtung: Nichts spricht aktuell dafür, dass die neue Saison besser wird als die alte.

Kutucu erzielt immerhin das 1:3

Trainer Wagner verfolgte das peinliche Spiel weitgehend regungslos. „Wir haben insbesondere in der ersten Halbzeit schlecht verteidigt. Ich werde aber nicht unruhig. Wir haben noch ganz viel zu arbeiten“, sagte er nach dem Spiel. In der ersten Hälfte hatten Kolja Pusch (4.) und Peter van Ooijen (26.) die Uerdinger in Führung gebracht. KFC-Stürmer Osayamen Osawe vergab vier weitere erstklassige Torchancen. Die Schalker erarbeiteten sich in der ganzen Spielzeit nur zwei Tormöglichkeiten: Can Bozdogan, gerade aufgerückt aus der U19, schoss einen Freistoß an den Pfosten (34.). Ahmed Kutucu nutzte seine Chance in der 88. Minute zum 1:3.

Leserkommentare (7) Kommentar schreiben