Regionalliga

Rot-Weiß Oberhausen gewinnt Heimspiel gegen Haltern

Turbulente Szenen in Oberhausen. Der Schiedsrichter stellt von beiden Mannschaften jeweils einen Spieler vom Platz.

Turbulente Szenen in Oberhausen. Der Schiedsrichter stellt von beiden Mannschaften jeweils einen Spieler vom Platz.

Foto: Micha Korb

Oberhausen.  Rot-Weiß Oberhausen schlägt den TuS Haltern mit 3:1. Aufreger mit zwei Roten Karten vor dem Pausenpfiff.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rot-Weiß Oberhausen hat sein Heimspiel trotz eines Rückstandes gegen den TuS Haltern mit 3:1 gewinnen.

Noch vor der Pause gab es die Treffer zur Führung. Erst glich Francis Ubabuike mit einem Abstauber nach einem Freistoß von Jannik Löhden aus. Dann war es Cihan Özkara, der in Minute 45 die Führung erzielte.

Grobes Foul und Tätllichkeit

Doch die erste Halbzeit hatte noch zwei Aufreger parat. Halterns Christoph Kasak und Oberhausens Löhden sahen die Rote Karte. Erst rauschte Kasak mit beiden Beinen voraus in seinen Gegenspieler, anschließend ließ sich RWO-Kapitän Löhden zu einer Tätlichkeit hinreißen. Nach dem Wechsel ging es daher mit 20 Mann auf dem Feld weiter.

Bis zur Entscheidung mussten die Oberhausener aber etwas Geduld haben. Nach 86 Minuten traf Maik Odenthal zum 3:1 - damit war der Deckel drauf. Wobei es noch einen Platzverweis gab. Oberhausens Özkara sah kurz vor Schluss Gelb-Rot. Nach dem teuer erkauften Sieg klettert RWO mit 18 Punkten auf Rang vier. (cb)

Das Spiel zum Nachlesen im Live-Ticker

Oberhausen - Haltern
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben