RWE

So viele Fans begleiten RWE nach Spanien - Zwei Testspiele

RWE-Trainer Christian Titz darf sich auf zwei Testspiele in Spanien freuen.

RWE-Trainer Christian Titz darf sich auf zwei Testspiele in Spanien freuen.

Foto: Thorsten Tillmann

Essen  Dank finanzieller Unterstützung kann das Team von Rot-Weiss Essen erstmals seit vier Jahren ein Wintertrainingslager bestreiten.

Am Montag, 13. Januar geht es los: Am frühen Morgen fliegt Rot-Weiss Essen nach Spanien. Vor Ort sind zwei Testspiele geplant. Viele Fans werden den Regionalligisten nach Cadiz begleiten.

"Ich freue mich, dass uns gut 50 RWE-Fans nach Spanien begleiten werden", sagte Marcus Uhlig vor wenigen Tagen gegenüber dieser Redaktion. Da hatte der RWE-Boss die 50 offiziellen Anmeldungen über das Reisebüro Ohagen, das ein RWE-Partner ist, im Sinn.

Nun meldet der Verein, dass insgesamt gut 200 Rot-Weisse vor Ort sein werden. "Ja, das ist richtig. Wahnsinn! Wir haben natürlich mitbekommen, dass sich viele Fans um die Reise selbst gekümmert und gebucht haben", zeigt sich der RWE-Boss beeindruckt.

Für Rot-Weiss Essen ist es nach vier Jahren - im Januar 2016, unter dem damaligen Trainer Jan Siewert, war RWE im türkischen Belek - das erste Winter-Trainingslager für den Viertligisten.

Es geht gegen Würzburg und Karlsruhe in Spanien

Die mitgereisten Fans werden ihre Mannschaft in zwei Testspielen lautstark unterstützen. Am Mittwoch (15. Januar um 16 Uhr (RevierSport-Liveticker) in Chiclana de la Frontera) geht es für RWE gegen den Drittligisten Würzburger Kickers, den letzten Härtetest vor dem Ligastart bestreitet die Mannschaft von Christian Titz zwei Tage später gegen den Karlsruher SC (Freitag, 17. Januar um 16 Uhr (RevierSport-Liveticker) in Estepona).

Dank der Sponsoren sowie der zahlreichen Wintercamp-Partner kann RWE den schlechten Platzverhältnissen in der kommenden Woche entfliehen. "Wir freuen uns sehr, dass so viele Partner offen für die Idee eines Wintertrainingslagers waren. Das zeigt letztendlich, wie sehr bei Rot-Weiss Essen für den sportlichen Erfolg an einem Strang gezogen wird. Daher möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bei allen bedanken", betont Uhlig.

RWE ist aktuell Tabellen-Dritter und liegt sechs Punkte hinter Tabellenführer SV Rödinghausen, der am 1. Februar (Samstag, 14 Uhr, in Essen gastiert). Am 24. Januar (19.30 Uhr) startet Rot-Weiss mit der Restrunde beim 1. FC Köln II.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben