Regionalliga

RWE gegen RWO: Heim-Bereich für das Derby ausverkauft

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Fans von Rot-Weiss Essen freuen sich auf das Regionalliga-Derby gegen Rot-Weiß Oberhausen.

Die Fans von Rot-Weiss Essen freuen sich auf das Regionalliga-Derby gegen Rot-Weiß Oberhausen.

Foto: ffs

Essen.  Das Regionalliga-Derby am Samstag zwischen Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen ist so gut wie ausverkauft. 12.500 Fans dürfen kommen.

Rot-Weiss Essen kann im Spitzenspiel der Regionalliga West am Samstag (14 Uhr, Live in unserem Ticker) auf große Unterstützung von den Rängen zählen. Am Mittwoch, drei Tage vor dem Spiel, sind alle Karten für den Heim-Bereich vergriffen. Das vermeldete RWE am Morgen.

RWE gegen RWO vor 12.500 Zuschauern in Essen

Wie der Tabellenführer schon am Montag mitteilte, dürfen das Spiel gegen den Zweiten Rot-Weiß Oberhausen 12.500 Zuschauer sehen. Zuvor waren maximal 10.000 Fans bei RWE-Heimspielen erlaubt.

Viele Tickets sind nicht mehr zu haben. Nur 1500 Karten stehen für das Revierderby zum Verkauf, 11.000 sind bereits vergriffen. 900 Stehplatzkarten wurden den Gästen aus Oberhausen zur Verfügung gestellt.

Die WAZ-Westkurve bleibt bei einer maximalen Auslastung von 50 Prozent, zusätzliche Sitzplätze werden auf Sparkassen-, Rahn- sowie Stadtwerke-Tribüne zur Verfügung gestellt. Das Stadion Essen bietet insgesamt 20.650 Zuschauern Platz. Aufgrund der Corona-Beschränkungen durften zu Saisonbeginn aber nur maximal 6600 Zuschauer dabei sein. Diese Zahl wird nun fast verdoppelt.

Auch weiterhin gilt bei Spielen von Rot-Weiss Essen die 3G-Regelung: Der Stadionbesuch ist entweder mit vollständiger Impfung (seit 14 Tagen), einem negativen Corona-Schnelltest-Ergebnis (max. 48 Std. alt) oder dem Nachweis über die Genesung (positiver PCR-Test min. 28 Tage, max. 6 Monate alt oder Erstimpfung nach Infektion) möglich.

RWO liegt nur zwei Punkte hinter RWE

Das Derby ist zugleich das Gipfeltreffen in der Regionalliga West. RWE führt die Tabelle nach sechs Siegen in Folge vor den überraschend starken Kleeblättern an. Das 2:1 des Vizemeisters beim SV Lippstadt war bereits der sechste Sieg in Folge für den Aufstiegsfavoriten aus Essen. Die Oberhausener gewannen ihr Heimspiel gegen Rot Weiss Ahlen souverän mit 4:0. Das Team von Trainer Mike Terranova liegt nur zwei Punkte hinter dem Rivalen aus der Nachbarstadt. (mh)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: RWE

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben