Regionalliga West

Rot-Weiss Essen siegt, RWO und BVB II patzen

RWE-Trainer Karsten Neitzel

RWE-Trainer Karsten Neitzel

Essen.  RWO und der BVB II hätten am Samstag mit Siegen den Rückstand auf Köln verringern können. die Kölner hatten vom Vortag nur unentschieden gespielt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einmal mehr verpasste es die Konkurrenz die Mini-Krise der Viktoria von zuletzt drei Unentschieden in Folge auszunutzen. Weder Borussia Dortmunds U23, noch Rot-Weiß Oberhausen konnten am Samstag Zählbares holen

Der BVB II unterlag nach einer erschreckend schwachen Vorstellung im heimischen Stadion Rote Erde dem Bonner SC mit 0:2. Denis Omerbasic erzielte die BSC-Führung bereits nach fünf Minuten per Elfmeter. Daniel Somuah (78.) legte vor rund 1200 Zuschauern nach. Für Interimstrainer Florian Mager war es ein Traum-Einstand. In den nächsten zwei Wochen ist der BSC spielfrei und will in dieser Zeit einen Nachfolger für den zurückgetretenen Trainer Daniel Zillken präsentieren. Ähnlich wie der Dortmunder U23 erging es auch Rot-Weiß Oberhausen. RWO wollte mit einem Sieg beim SV Straelen bis auf fünf Punkte an Viktoria Köln heranrücken. Doch daraus wurde nichts! Die Mannschaft von Mike Terranova unterlag an der Römerstraße mit 0:1. Janniks Stevens erzielte das Tor des Tages für den Aufsteiger nach einer guten Stunde.


Wirtz lässt RWE-Fans wieder jubeln

Gut 60 Minuten dauerte es auch in Essen, bis die Fans an der Hafenstraße sich über Tore ihres RWE freuen durften. Enzo Wirtz (64., 71.) schnürte gegen den SV Rödinghausen vor der bisherigen Saison-Minuskulisse von 5167 Zuschauern - gegen Düsseldorf II waren in der vergangenen Woche 5277 Besucher im Stadion Essen - einen Doppelpack. Essen ist wieder bis auf vier Punkte an Dortmund und Oberhausen dran. Zur Viktoria sind es zwölf Zähler Rückstand. Zehn Punkte hinter der Viktoria liegt derweil die Gladbacher Reserve zurück. Gegen die SG Wattenscheid 09 kam die Borussia nicht über ein torloses Remis hinaus.

Misslungenes Pawlak-Debüt

Das hatte sich Andre Pawlak mit Sicherheit anders vorgestellt. Der alte und neue Trainer des 1. FC Köln II unterlag mit seiner Mannschaft trotz einer 1:0-Führung dem 1. FC Kaan-Marienborn mit 1:3. Für den FC-Nachwuchs wird es langsam eng. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt bereits neun Punkte. Gleich zehn Zähler Rückstand hat der TV Herkenrath aktuell auf Platz 14. Auch unter Neu-Trainer Tomasz Zdebel läuft es nicht rund für den Aufsteiger aus Bergisch Gladbach. Nach der 1:2-Niederlage gegen Rödinghausen gab es am Samstag die nächste Pleite im heimischen Stadion. Wuppertal siegte durch Tore von Kamil Bednarski, Christopher Kramer sowie Gaetano Manno mit 3:0 gegen Herkenrath.

Kleine Überraschung nach dem 18. Spieltag: Fortuna Düsseldorf II siegte zum vierten Mal in Serie und hievte sich durch das 2:0 in Lippstadt auf Tabellenplatz 6!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben