Essen. Am kommenden Samstag steigt in der 3. Liga das Traditionsduell zwischen Dynamo Dresden und Rot-Weiss Essen. 3000 RWE-Fans können dabei sein.

Am 21. Spieltag trifft Dynamo Dresden in der 3. Liga zuhause auf Rot-Weiss Essen. Anstoß am Samstag im Rudolf-Harbig Stadion ist um 14 Uhr. Die Prognose ist nicht gewagt. Es wird voll im Stadion, wenn die beiden Traditionsklubs und Zuschauermagneten der 3. Liga aufeinandertreffen.

Dynamo Dresden gegen Rot-Weiss Essen: 2350 Gästekarten weg

32249 Plätze gibt es im Rudolf-Harbig-Stadion - 3000 Gästefans (200 Stehplätze) dürfen nach Dresden reisen. Der Vorverkauf bei RWE läuft noch bis Dienstag. Wie der Verein vermeldete, waren bis Sonntagabend bereits 2350 Karten für den Gästebereich verkauft.

Rund 3000 Fans werden Rot-Weiss Essen wohl nach Dresden begleiten.
Rund 3000 Fans werden Rot-Weiss Essen wohl nach Dresden begleiten. © ffs | Thorsten Tillmann

Und mit Blick auf die Zuschauerstatistik fällt auf: Es treffen die beiden Klubs aufeinander, die die meisten Fans bei Heimspielen begrüßen dürfen. RWE auf Platz zwei hat aktuell 16.266 Besucher pro Partie, das wird nur von Dresden geschlagen.

Mehr News zu Rot-Weiss Essen

Und das richtig: Denn Dynamo hat einen großartigen Schnitt 23.121 Zuschauern pro Heimspiel. Und trotzdem ist der Aufstiegskandidat in der Heimtabelle nur auf Rang neun. Die Bilanz nach 15 Heimpartien. Sechs Siege, fünf Rems, vier Niederlagen.

3. Liga: Der Zuschauerschnitt (Verein, Zuschauer pro Spiel im Schnitt)

Dynamo Dresden: 23.121

Rot-Weiss Essen: 16.266

TSV 1860 München: 15.000

VfL Osnabrück: 13.209

MSV Duisburg: 11.896

SV Waldhof Mannheim: 9.835

1. FC Saarbrücken: 9.756

Erzgebirge Aue: 7.925

SV Meppen: 7.525

Hallescher FC: 7.050

VfB Oldenburg: 5.290

SV Elversberg: 4.925

SpVgg Bayreuth: 4.549

FSV Zwickau: 4.852

FC Ingolstadt: 4.298

SV Wehen Wiesbaden: 3.937

Borussia Dortmund II: 3.173

FC Viktoria Köln: 3.043

SC Freiburg II: 2.148

SC Verl: 1.299