Essen. Rot-Weiss Essen war beim 0:3 in Saarbrücken klar unterlegen. Ein Experiment erschwert dabei die Einschätzung. So ist das Spiel zu bewerten.

Gestern gefeiert, heute Frust. So ist das in dieser 3. Liga. Wild und umkämpft geht es zu, andere sagen verrückt wegen unerwarteten Ergebnisse. Saarbrücken hat in diesem Jahr schon sechs von elf Spielen verloren und hat immer noch Aufstiegschancen. Im Tabellenkeller ist es ähnlich, dort stehen sechs Teams relativ eng beieinander.

Rot-Weiss Essen hat aus der Englischen Woche lediglich einen Punkt geholt, der Abstand zum ersten Abstiegsplatz ist bis auf sechs Punkte geschrumpft. So ein Polster könnte schnell weiter schwinden, und steigt erst einmal der Erfolgsdruck, dann wird alles noch ein bisschen schwerer. Das wollen die Rot-Weissen natürlich vermeiden.