Essen. Remis im letzten Heimspiel vor der Winterpause: Rot-Weiss Essen teilt sich mit dem SV Meppen die Punkte – und enttäuscht. Die RWE-Einzelkritik.

Man muss auch mal mit einem Unentschieden leben, sagte Christoph Dabrowski vor der Partie gegen den SV Meppen. Ein Remis, das sollte er letztlich letztlich auch bekommen: Vor 16.467 Zuschauern im Stadion an der Hafenstraße spielte Rot-Weiss Essen am Mittwochabend 0:0.

Es war ein enttäuschender Auftritt nach teils begeisternden Leistungen, die RWE in den vergangenen Wochen gezeigt hatte. Die Meppener wirkten galliger, die Essener kamen kaum zu nennenswerten Torchancen. Die RWE-Noten zur Partie.