Champions League

Ronaldo schießt Ordnerin ab - und sammelt danach Sympathien

Lesedauer: 2 Minuten
Cristiano Ronaldo erkundigt sich nach seinem Fehlschuss beim Aufwärmen nach dem Zustand der getroffenen Ordnerin.

Cristiano Ronaldo erkundigt sich nach seinem Fehlschuss beim Aufwärmen nach dem Zustand der getroffenen Ordnerin.

Foto: dpa

Bern.  Beim Aufwärmen vor dem Champions-League-Spiel in Bern trifft Cristiano Ronaldo eine Ordnerin am Kopf. Nach der Partie gab es dafür ein Präsent.

Punkte gab es für Cristiano Ronaldo und Manchester United beim Champions-League-Auftakt gegen die Young Boys Bern überraschend nicht. Der Schweizer Meister um Ex-Schalke-Trainer David Wagner gewannen das erste Gruppenspiel am Dienstagabend unerwartet mit 2:1. Der portugiesische Superstar sammelte dennoch Sympathiepunkte im Berner Wankdorf-Stadion.

Lesen Sie auch: Bayern gegen Barca: So war die Champions League bei Amazon Prime

Beim Aufwärmen nämlich hatte Cristiano Ronaldo eine Ordnerin bei einem Schuss über das Tor unglücklich am Hinterkopf getroffen. Die Ordnerin sah den scharf geschossenen Ball des Portugiesen nicht kommen, da ihr Blick auf die Zuschauer hinter dem Tor von Manchester United gerichtet war. Die Frau sackte zusammen und wurde von anderen Ordnern umsorgt. Ronaldo ließ es sich aber nicht nehmen, das Aufwärmprogramm zu unterbrechen und sich um das Wohlergehen der Frau zu erkundigen.

Ronaldo unterbricht sein Aufwärmprogramm

Der 36-Jährige stieg über die Werbebande hinter dem Tor und ging auf den Pulk von Ordnern zu, der sich in der Zwischenzeit um die am Boden liegende Frau gebildet hatte. Ronaldo nahm sich die Zeit, ging auf den Pulk zu und sprach der Frau seine Entschuldigung aus. In den Sozialen Medien bekam Ronaldo dafür viel Anerkennung ausgeprochen. Der Streamingdienstleister DAZN bezeichnete den Torjäger dafür als "Ehrenmann".

Das könnte Sie auch interessieren: Den BVB erwartet bei Besiktas eine echte Reifeprüfung

Im Spiel selbst sorgte er dann für die Führung von Manchester United -- und musste sich dennoch am Ende gegen die Young Boys geschlagen geben. Trotz aller Enttäuschung über die unerwartete Niederlage ließ sich Cristiano Ronaldo die Gelegenheit nicht nehmen, sich bei der Ordnerin ein weiteres Mal zu entschuldigen. Im Anschluss an die Partie ließ der Weltstar der Frau sein Trikot zukommen. Während Ronaldo das Spiel im Berner Wankdorf-Stadion aufgrund der Niederlage schnell vergessen wollen wird, sorgte er bei der Ordnerin für einen unvergesslichen Abend. (frodo)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Fußball

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben