Regionalliga

Spektakuläre Wende: SG Wattenscheid 09 ist gerettet

Der Eingang zum Spielertunnel im Wattenscheider Lohrheidestadion. Die SG 09 vermeldete die Rettung des Klubs am Montag.

Der Eingang zum Spielertunnel im Wattenscheider Lohrheidestadion. Die SG 09 vermeldete die Rettung des Klubs am Montag.

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Wattenscheid.  Aufatmen beim Fußball-Regionalligisten SG Wattenscheid 09: Der ehemalige Bundesligist ist gerettet. Das gaben die Wattenscheider am Montagnachmittag in einer Pressemitteilung bekannt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit dem 17. Dezember 2018 wurde bei der SG Wattenscheid 09 fleißig gesammelt. Der wirtschaftlich angeschlagene Fußball-Regionalligist hatte an diesem Tag seine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Sympathisanten, Unternehmen und einzelne Fans hatten 28 Tage lang Zeit, Geld für den ehemaligen Bundesligisten aufzutreiben. 350.000 Euro benötigte Wattenscheid in diesem Zeitraum. Bis Sonntagabend fehlten noch rund 200.000 Euro.

Am Montagnachmittag dann das Aufatmen. Dank der Firma "WTC Camp Sports" ist Wattenscheid 09 gerettet. Über 2.200 Unterstützer und letztlich die Aufstockung des Restbetrages durch die Firma des Aufsichtsratsvorsitzenden der SG 09, Oguzhan Can, dem WTC Camp Sports in Wattenscheid, sorgten dafür, dass die dringend benötigten 350.000 Euro im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne erreicht wurden, um eine solide Finanzierung für die Restsaison zu erwirtschaften.

Ex-Schalke-Präsident Schnusenberg im Aufsichtsrat

Darüber hinaus ist es Can in den vergangenen Tagen und Wochen gelungen, neue Leute für die Gremien der SG 09 zu gewinnen. Eine wichtige Rolle wird hierbei der ehemalige Präsident des FC Schalke 04, Josef Schnusenberg, einnehmen, der bereits in der letzten Woche die Arbeit als kooptiertes Aufsichtsratsmitglied aufgenommen hat. Die weiteren Namen der Kandidaten für den Aufsichtsrat und den Vorstand wird der Verein in den kommenden Tagen und Wochen bekanntgeben.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Oguzhan Can zeigt sich erleichtert und blickt optimistisch in die Zukunft: „Die SG Wattenscheid 09 wird in diesem Jahr seinen 110. Geburtstag feiern und es wäre tragisch gewesen, wenn dieser Traditionsverein von der Fußball-Landkarte verschwunden wäre. Die vergangenen Wochen waren für uns alle turbulent und nervenaufreibend. Die zahlreichen Aktionen der 09-Anhänger haben uns sehr beeindruckt und eindrucksvoll bewiesen, dass der Verein noch lebt. Außerdem konnten wir viele Gespräche mit Personen und interessierten Sponsoren führen, die ihre Hilfen zugesagt haben. Daher habe ich mich entschieden, durch meine Firma WTC Camp Sports die Restsumme aufzustocken und dem Verein eine Zukunft zu ermöglichen. Wir werden den Verein breiter aufstellen und Strukturen schaffen, um ihn langfristig wieder auf Kurs zu bringen."

Freundschaftsspiel zwischen Schalke und Wattenscheid

Schalke 04 unterstützt Wattenscheid 09 zudem mit einem Freundschaftsspiel,. Das sicherte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel dem Aufsichtsratsvorsitzenden Can in einem persönlichen Gespräch am Montagmittag zu. „Als die SG Wattenscheid 09 mit der Bitte auf uns zukam, zu ihrer Rettung beizutragen, haben wir im Hinblick auf unsere langjährige Verbindung sehr schnell entschieden, aktiv zu werden und zu helfen“, beschreibt Heidel seine Reaktion auf den Anruf von Can.

Der Termin für das Spiel im Lohrheidestadion ist noch nicht festgelegt, wird aber im Rahmen der Sommervorbereitung der Königsblauen für die Saison 2019/2020 stattfinden und in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (9) Kommentar schreiben