SG Wattenscheid 09

SG Wattenscheid 09: Spieler erhalten September-Gehalt

Wattenscheids Trainer Farat Toku

Wattenscheids Trainer Farat Toku

Foto: Gero Helm

Bochum.  Nach Informationen dieser Redaktion haben die Spieler der SG Wattenscheid 09 das erste ausstehende Gehalt bekommen.

Aufatmen bei Trainer, Spielern und Betreuern der SG Wattenscheid 09. Wie diese Redaktion exklusiv aus dem Umfeld der Mannschaft des Traditionsvereins erfuhr, ist das erste der zwei ausstehenden Gehälter am Donnerstag überwiesen worden. Demnach ist nur noch das Salär für den Oktober offen. Außerdem steht am 15. Dezember die Zahlung des November-Geldes aus.

Am vergangenen Freitag hatte sich der Aufsichtsratsvorsitzende Oguzhan Can auf der Homepage des Fußball-Regionalligisten zu Wort gemeldet und versichert, dass er weiter investieren wolle, „wenn die Lasten nicht nur allein auf meinen Schultern liegen“. Informationen über einen neuen Sponsor waren aus dem Vereinsumfeld allerdings nicht zu vernehmen.

Turbulente Monate bei der SG Wattenscheid

Hinter dem Verein liegen turbulente Monate. Im September hatte sich das Hamburger Technologie-Startup Haalo aus der vereinbarten Kooperation zurückgezogen und dabei verklausuliert auf interne Querelen in der Vereinsführung des Viertligisten hingewiesen. Dieser Eindruck verfestigte sich, nachdem die Aufsichtsrats-Mitglieder Christof Wieschemann und Lukas Bennemann gleichzeitig das Gremium verlassen hatten. Anfang November taten dies auch Daniel Sander und Dumeik Qumseyeh. Somit besteht der Aufsichtsrat lediglich aus Oguzhan Can sowie zum kooptierten Mitglied Hasan Simsek.

Nur ein Verwaltungsfehler?

Während es in der Vereinsführung heiß zuging, warteten die Spieler vergeblich auf ihr vertraglich zugesichertes Gehalt. Das galt auch für die Betreuer und Trainer der Jugendmannschaften, deren Gehaltszahlung nach Auskunft des ersten Mannes im Verein lediglich an einem Verwaltungsfehler gescheitert war. Ende Oktober hatte Oguzhan Can dieser Zeitung erklärt, er werde alles dafür tun, die ausstehenden Zahlungen an Spieler, Trainer und Betreuer des Vereins vorzunehmen. Dieser Ankündigung hat er nun Folge geleistet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben