Spielbericht

MSV schlägt Greuther Fürth - Stoppelkamp verletzt raus

Herzlicher Jubel: Borys Tashchy bedankt sich bei Stanislav Iljutcenko (11) für die Vorlage vor dem 2:0.

Foto: firo

Herzlicher Jubel: Borys Tashchy bedankt sich bei Stanislav Iljutcenko (11) für die Vorlage vor dem 2:0. Foto: firo

Duisburg.  Der MSV Duisburg hat gegen Greuther Fürth 2:0 gewonnen. Die Abwehr der Zebras präsentierte sich dabei nicht immer sattelfest. Der Spielbericht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die SpVgg Greuther Fürth steckt aufgrund ihrer Auswärtsschwäche weiter im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga fest. Der Tabellenvorletzte unterlag bei Aufsteiger MSV Duisburg mit 0:2 (0:2) und wartet weiter auf den ersten Auswärtssieg der Saison. Cauly Oliveira Souza (40.) und Boris Taschtschy (44.) trafen für die Zebras, die sich in die obere Tabellenhälfte verbesserten.

Vor 12.017 Zuschauern hatten allerdings die Gäste die erste große Chance des Spiels. Einen Schuss von Marco Caligiuri (28.) rettete MSV-Angreifer Stanislav Iljutcenko kurz vor der Linie. Der starke Iljutcenko leitete auch den Führungstreffer der Gastgeber ein, als er sich im Zweikampf mit Fürths Torhüter Sascha Burchert behauptete und den Ball zu Moritz Stoppelkamp weiterleitete. Dessen Flanke köpfte Oliveira Souza zu seinem fünften Saisontor ein. Taschtschy legte noch vor der Pause auf Vorarbeit von Iljutcenko mit seinem sechsten Saisontreffer nach. Stoppelkamp musste in der 67. Minute verletzt ausgewechselt werden - eine Diagnose steht noch aus.

Fürth wurde im zweiten Durchgang offensiver. Khaled Narey (47.) vergab aber die Chance zum Anschlusstreffer. Den Gästen mangelte es insgesamt an Durchschlagskraft. (sid)

Die Live-Ticker zum Nachlesen:

Kiel - Düsseldorf 2:2
Duisburg - Fürth 2:0
Nürnberg - Sandhausen 1:0
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik