MSV Duisburg intern

MSV Duisburg: Zwei Spiele Sperre für Torwarttrainer Beuckert

Rot für „Beucke“: Schiedsrichter Asmir Osmanagic schickt Torwarttrainer Sven Beuckert vom MSV Duisburg auf die Tribüne.

Rot für „Beucke“: Schiedsrichter Asmir Osmanagic schickt Torwarttrainer Sven Beuckert vom MSV Duisburg auf die Tribüne.

Foto: Christoph Reichwein (crei) via www.imago-images.de / imago images/Christoph Reichwein

Nach seinem Platzverweis im Spiel gegen Bayern München II muss MSV-Torwarttrainer Sven Beuckert vorerst zusehen. Hier sind die MSV-Splitter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

SPERRE: Das DFB-Sportgericht verhängte gegen Torwarttrainer Sven Beuckert vom Fußball-Drittligisten MSV Duisburg eine Sperre für zwei Spiele. Beuckert hatte am Sonntag beim Heimspiel gegen den FC Bayern München II (3:2) die Rote Karte kassiert, nachdem er – offenbar aus Wut – den Ball in Richtung eines Münchener Spielers aufs Feld geschossen hatte. Cheftrainer Torsten Lieberknecht hatte unmittelbar nach dem Spiel eingestanden, dass Beuckerts Aktion nicht in Ordnung war. Der MSV hat das Urteil auch akzeptiert. Beuckert darf sich nun jeweils 30 Minuten vor und nach den Spielen und während der Partien nicht im Innenraum der Stadien aufhalten. Das Trainerteam will heute beraten, wie es mit der Situation in den beiden Spielen in Unterhaching am Sonntag und in Großaspach am 21. Dezember umgehen wird. Es dürfte wenig Sinn machen, wenn Sven Beuckert, der morgen seinen 46. Geburtstag feiert, beim Aufwärmprogramm der Torhüter den Platz 30 Minuten vor dem Anpfiff verlässt.

TRAUER: Die Spieler des MSV Duisburg werden am Sonntag beim letzten Hinrundenspiel bei der SpVgg Unterhaching in Gedenken an Detlef Pirsig mit Trauerflor auflaufen. Der frühere Spieler, Trainer und Funktionär des MSV war am Montag im Alter von 74 Jahren verstorben.

AUTOGRAMME: Heute geben Stürmer Vincent Vermeij und Mittelfeldspieler Yassin Ben Balla auf dem Weihnachtsmarkt in der Duisburger City Autogramme. Ab 18 Uhr stehen die beiden Spieler den Anhängern im Fanshop auf der Königstraße zur Verfügung.

TRAINING: Nach einem freien Tag nehmen die Zebras heute die Vorbereitung auf das Spiel in Unterhaching in Angriff. Um 10 Uhr steht an der Westender Straße eine Trainingseinheit auf dem Programm. Ob die zuletzt erkrankten Lukas Boeder und Vincent Gembalies ins Training einsteigen können, war gestern noch ungewiss.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben