3. Liga

Härtetest des MSV Duisburg für Connor Krempicki fällt aus

Bereit für den Neustart: Connor Krempicki, hier im Trainingslager in Portugal im Januar, steht vor der Rückkehr in den Kader der Zebras,

Bereit für den Neustart: Connor Krempicki, hier im Trainingslager in Portugal im Januar, steht vor der Rückkehr in den Kader der Zebras,

Foto: via www.imago-images.de / imago images/MaBoSport

Duisburg.  Das für Dienstag geplante Testspiel des MSV Duisburg gegen die Sportfreunde Niederwenigern fällt wegen der unsicheren Wetterlage aus.

Der MSV Duisburg traut Sabine nicht über den Weg. Der Fußball-Drittligist hat den für Dienstag-Abend geplanten Test über zweimal 35 Minuten gegen den Oberligisten Sportfreunde Niederwenigern abgesagt. Das Sturmtief „Sabine“ hatte am Sonntag bereits den gesamten Fußball-Betrieb in Duisburg lahmgelegt. „Wir wollen kein Risiko eingehen“, erklärte MSV-Pressesprecher Martin Haltermann am Montag.

Der Test gegen das Team aus Hattingen sollte unter dem Motto „Talente und Profis vereint“ stehen. Lieberknecht nutzt diese Spiele gerne, um eben jenen Kickern Einsatzzeiten zu gewähren, die ansonsten nicht im Fokus stehen.

Mittelfußbruch in Mannheim

Diesmal sollte es aber nicht nur darum gehen, Talente zu sichten. Der Coach hatte dieses Spiel auch deshalb organisieren lassen, damit sich der einst Langzeitverletzte Connor Krempicki einem Härtetest hätte unterziehen können. Der Flügelspieler hatte sich im August beim Gastspiel in Mannheim einen Mittelfußbruch zugezogen.

Der Weg zurück war für Krempicki mit Umwegen verbunden. Ende letzten Jahres erlitt der Ex-Uerdinger einen Rückschlag. Im Trainingslager in Portugal konnte er nur ein reduziertes Pensum absolvieren. In den letzten Wochen beobachtete Lieberknecht aber entscheidende Fortschritte. Krempicki steigerte stetig die Trainingsintensität.

Ein Platz im Bus des MSV Duisburg ist frei

Nun scheint der 25-Jähriger bereit zum Comeback. Trainer Lieberknecht ließ im Vorfeld der letzten Partie gegen Eintracht Braunschweig durchblicken, dass er Krempicki bereits in den Kader hätte berufen können, falls es personelle Engpässe gegeben hätte. Doch der Coach wollte das Risiko minimieren: Der Mittelfeldspieler sollte sich am Dienstag unter Wettkampfbedingungen beweisen. Daraus wird nun nichts. Trotzdem könnte es am Sonntag für einen Platz im Duisburger Kader reichen. Kapitän Moritz Stoppelkamp fehlt gelbgesperrt. Somit ist ein Platz im Bus nach Zwickau frei.

Connor Krempicki zählte beim MSV zum Saisonstart zu den Neuzugängen, die sofort zündeten. Er gehörte in den ersten sechs Punktspielen immer der Startaufstellung der Meidericher an. Beim Ligastart gegen die SG Sonnenhof Großaspach steuerte er einen Treffer zum 4:1-Sieg des Zweitliga-Absteigers bei.

Trotz Sabine: Um 10.30 und 16 Uhr stehen am Dienstag in Meiderich Trainingseinheiten an.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben