Wunschbaum

Die Zebrakids erfüllten 450 Wünsche Duisburger Kinder

Für MSV-Trainer Torsten Lieberknecht war es eine Herzensangelegenheit, sich an der Bescherung in der Arena zu beteiligen.

Für MSV-Trainer Torsten Lieberknecht war es eine Herzensangelegenheit, sich an der Bescherung in der Arena zu beteiligen.

Foto: Zoltan Leskovar

Duisburg.   Bescherung in der Arena für Kinder und Jugendliche aus Heimen. Auch die Zweitliga-Profis und die Bundesliga-Fußballerinnen des MSV machten mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kleine Menschen, große Augen, große Bescherung. Bereits zum achten Mal beglückten die Zebrakids und der MSV Duisburg am Dienstagabend im Vip-Raum der Arena Kids aus Kinderheimen aus Duisburg und Umgebung.

Im Rahmen der Wunschbaumauktion der Zebrakids und des MSV gingen rund 450 Wünsche in Erfüllung. Die MSV-Profis waren mit einem großen Aufgebot erschienen. Mittelfeldspieler Lukas Fröde, der Pate der Zebrakids ist, hatte viele Kollegen mitgebracht. Auch Trainer Torsten Lieberknecht zog sich eine blaue Weihnachtsmütze auf und beteiligte sich an der Bescherung. Auch MSV-Präsident Ingo Wald, Klublegende Bernard Dietz und Bürgermeister Manfred Osenger ließen es sich nicht nehmen, die Geschenke zu überreichen. Auch einige Spielerinnen des Frauenteams waren mit von der Partie.

Als Torsten Lieberknecht im Oktober seinen Dienst in Duisburg antrat, war er sofort von dem Projekt begeistert. „Das ist eine Erfolgsstory“, schwärmte der Familienvater. „Das liegt uns sehr am Herzen, denn die Kids sind unsere Zukunft“, sagte Geschäftsführer Peter Mohnhaupt, In den letzten Wochen hingen am Weihnachtsbaum im Arena-Foyer Wunschzettel der Heimkinder, die die Stadiongäste erfüllen konnten.

Die Zebrakids sind ein gemeinnütziger Verein, der sich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert. Mit den Geldern kaufen sie Eintrittskarten zu MSV-Heimspielen für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Zudem hat der Verein eine Hospizloge für schwerstkranke Kinder eingerichtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben