Duisburg. Nachwuchstalent Santiago Castaneda trifft für den MSV Duisburg zum 1:0-Sieg. Der 19-Jährige hat den Abstiegskampf angenommen.

Santiago Castaneda kennt vornehmlich die Sonnenseite des Lebens. Im Sommer wechselte der US-Amerikaner aus Florida zum Fußball-Drittligisten MSV Duisburg. An der Tampa Bay sollen die Temperaturen im Wochenverlauf bis auf 27 Grad klettern. Das Klima bei seinem ersten Profi-Klub in Deutschland ist deutlich rauer, als es sich der 19-Jährige vorstellen konnte. Abstiegsängste kannte Castaneda vor dem Hintergrund des amerikanischen Ligensystems bislang nicht. Am Samstag schenkte er dem MSV und seinen Fans ein paar Sonnenstrahlen in einer tristen Zeit. Mit seinem Treffer in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum 1:0 (0:0)-Sieg über den VfB Lübeck gab er den Meiderichern ein wenig Hoffnung im Existenzkampf.