Gladbach

Papst Franziskus empfängt Borussia Mönchengladbach

Papst Franziskus empfängt die Mannschaft von Borussia Mönchengladbach am Mittwoch zu einer Privataudienz.

Foto: Giorgio Onorati / dpa

Papst Franziskus empfängt die Mannschaft von Borussia Mönchengladbach am Mittwoch zu einer Privataudienz. Foto: Giorgio Onorati / dpa

Vatikan.  Bevor die Bundesliga startet, reist die Fohlenelf bereits zu einem Saisonhöhepunkt: Am Mittwoch geht es in den Vatikan zum Papst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Fußballprofis von Borussia Mönchengladbach stehen am Mittwochvormittag vor ihrer ersten spannenden Begegnung in dieser Saison. Die Fohlenelf reist in den Vatikan zu Papst Franziskus, der sie zu einer Privataudienz empfängt, wie der Klub auf seiner Internetseite mitteilte.

Nach der Trainingseinheit am Dienstagmorgen fliegen die Gladbacher nach Rom. Dort treffen sie einen Tag später auf das Oberhaupt der katholischen Kirche. Der Heilige Vater gilt als großer Fußballfan und ist Mitglied des mehrfachen argentinischen Meisters Atletico San Lorenzo de Almagro. Doch auch zur Elf vom Niederrhein hatte er bereits Kontakt, als er Vizepräsident Rainer Bonhof im Oktober 2015 empfing und ein Trikot als Geschenk erhielt.

Gute Kontakte zur Auswahlmannschaft

Bonhof hat gute Kontakte zur zur Rappresentativa Vaticana, der Auswahlmannschaft des Vatikans. Sie bestritt inzwischen schon drei Freundschaftsspiele gegen Borussias Traditionsteam, die Weisweiler Elf. Mitte Oktober wird es die vierte Auflage geben. „In den vergangenen Jahren ist ein sehr gutes Verhältnis entstanden“, sagte Bonhof, der am Mittwochnachmittag mit der Borussia wieder nach Hause fliegt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik