Gladbach

Nächster Verletzungs-Schock überschattet Gladbach-Sieg

Trainer Dieter Hecking von Borussia Mönchengladbach

Foto: imago

Trainer Dieter Hecking von Borussia Mönchengladbach Foto: imago

Borussia Möchengladbach hat mit 2:1 (0:1) gegen den FC Augsburg gewonnen. Vor allem zwei Spieler überzeugten dabei Trainer Dieter Hecking.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hätte sich László Bénes nicht verletzt, wäre der Donnerstagabend am Tegernsee ein gelungener Abend für Borussia Mönchengladbach gewesen. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking gewann 2:1 (0:1) gegen den FC Augsburg – und zeigte dabei durchaus gute Ansätze. Doch in der 76. Minute musste Bénes das Spielfeld mit Verdacht auf eine schwere Oberschenkelverletzung verlassen. Die genaue Diagnose steht noch aus.

„Das war nicht nur ne leichte Zerrung“, erklärte Hecking nach der Partie. Benés ist damit nach Michael Lang (Außenbandriss im rechten Knie) der zweite Verletzte im Gladbacher Trainingslager am Tegernsee. „Bis auf die Verletzung von László bin ich aber sehr zufrieden heute Abend“, sagte Hecking.

Neuhaus und Hofmann überzeugen bei Gladbach

Denn seine Elf hatte tatsächlich überzeugend gespielt, hatte zahlreiche Chancen, hätte höher als 2:1 gewinnen können, was auch an Florian Neuhaus und Jonas Hofmann lag. Die beiden dominierten als Achter das Mittelfeld, vor allem Neuhaus inszenierte immer wieder Angriffe und deutete an, dass er in dieser Spielzeit durchaus eine Rolle spielen könnte.

„Wir haben auf dieser Position eine Riesenauswahl“, sagte Hecking, „heute haben die beiden gespielt und haben es sehr, sehr gut gemacht. Die beiden haben jetzt mal ne Hausmarke gesetzt, jetzt sind die anderen gefordert. Denn genauso so müssen die Achter bei uns spielen, sie müssen aus der Tiefe mit Tempo kommen“.

Auch Fortuna Düsseldorf wollte Gladbach-Spieler Neuhaus

Neuhaus war in der letzten Spielzeit an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Die Düsseldorfer hätten ihn gerne behalten, aber der 21-Jährige zeigte an diesem Abend, warum ihn eben auch die Gladbacher wieder haben wollten.

Aber Hecking wollte nicht nur Neuhaus und Hofmann loben, sondern seine gesamte Mannschaft. „Ich denke, dass das ein richtig gutes Spiel von uns war mit zum Teil richtig guten Spielzügen“, erklärte Hecking.

Ein gelungener Abend. Wäre da nicht die Verletzung von Bénes.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik