Bundesliga

Matthäus: "Gladbach nutzt BVB-Schwächephase optimal aus"

Sky-Experte Lothar Matthäus sieht Borussia Mönchengladbach als "Bereicherung für die ganze Liga".

Sky-Experte Lothar Matthäus sieht Borussia Mönchengladbach als "Bereicherung für die ganze Liga".

Foto: dpa

Mönchengladbach.  Lothar Matthäus traut Gladbach einen Champions-League-Platz zu. Vor dem Topspiel gegen den FC Bayern warnt der Sky-Experte die Münchener.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im letzten Monat des Jahres geht man davon aus, dass es sich der FC Bayern München an der Spitze der Fußball-Bundesliga allmählich gemütlich gemacht hat und der erste Verfolger Borussia Dortmund ist. Im Dezember 2019 stellt sich die Situation allerdings anders dar. Der Rekordmeister aus München ist Vierter, der BVB Fünfter – und vorne liegt Borussia Mönchengladbach vor RB Leipzig und Schalke 04. Eine überraschende Entwicklung, die für Lothar Matthäus aber ihre Gründe hat. In Gladbach „will keiner was von der Meisterschaft hören“, sagte der deutsche Rekordnationalspieler in seiner Sky-Kolumne „So sehe ich das“. „Sie haben die Schwächephase von Bayern, Leipzig und Dortmund bisher optimal ausgenutzt.“

Die Gladbacher treffen am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Topspiel auf den FC Bayern. Matthäus räumt ein, dass es ungewohnt sei, die Borussia auf Platz eins zu sehen, aber: „Das ist alles andere als Zufall. Sie haben sich das absolut verdient. Es ist ein kleines Märchen, was Gladbachs Sportdirektor Max Eberl als Baumeister bisher erreicht hat. Der neue Trainer Marco Rose, viele Neuzugänge und ein neues System – alles geht bis zum jetzigen Zeitpunkt perfekt auf.“

Matthäus spielte fünf Jahre für Gladbach

Dem 58-Jährigen gefällt die Art und Weise, wie die Gladbacher Fußball spielen. „Attraktiv, offensiv, selbstbewusst und erfolgreich – das zeichnet die Elf vom Niederrhein aus, und das ist eine Bereicherung für die ganze Liga.“ Deswegen müsse man mit der Rose-Mannschaft auch bis zum Saisonende rechnen: „Gladbach wird bis zum Ende oben in der Tabelle mitmischen und mindestens einen Champions-League-Platz erreichen.“

Die Fohlen-Elf erinnere ihn an das erfolgreiche Gladbacher Team der 70er Jahre, meinte Matthäus. Zwischen 1970 und 1977 gewannen sie unter anderem mit Günter Netzer insgesamt fünf Mal die Meisterschaft. Matthäus spielte fünf Jahre (1979 bis 1984) für Borussia Mönchengladbach.

Vor dem Topspiel gegen Bayern München am kommenden Samstag warnte Matthäus vor dem überfallartigen Fußball des Bundesliga-Tabellenführers. „Wie immer müssen sie bei Ballverlusten extrem aufpassen, damit sie gegen die schnellen Gladbacher nicht ähnliche Tore kassieren wie von Leverkusen.“ Gegen die Werkself hatten die Bayern am vergangenen Samstag 1:2 verloren. „Balleroberung, Gegenpressing, Umschaltspiel“ - all das beherrschten auch die Gladbacher nahezu perfekt. (fs/dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben