Borussia Mönchengladbach

Gladbach: Pfiffe bei Ginter-Abschied – Nordtveit erhält Trikot

| Lesedauer: 2 Minuten
Matthias Ginter wurde von den Gladbach-Fans wenig herzlich verabschiedet.

Matthias Ginter wurde von den Gladbach-Fans wenig herzlich verabschiedet.

Foto: dpa

Mönchengladbach.  Matthias Ginter ist bei seinem Abschied von Borussia Mönchengladbach von den Fans ausgepfiffen worden. Die Trennung verlief unharmonisch.

Als Borussia Mönchengladbach am Samstag Abschied von Matthias Ginter nahm, gab es Pfiffe und Applaus von den Rängen. Vor der Partie gegen die TSG Hoffenheim, am letzten Spieltag der 59. Bundesliga-Saison, bekam der 28 -Jährige einen Blumenstrauß und einen Bilderrahmen mit Fotos überreicht. Nach fünf Jahren bei der Borussia wechselt der Nationalspieler ablösefrei zurück in seine Heimat, zum SC Freiburg, seinem Jugendklub. Die nahende Trennung zwischen Gladbach und Ginter war in den vergangenen Tagen ausgesprochen unharmonisch verlaufen.

Ginter hatte den Klub in im Fan-Podcast „Mitgeredet“ für den Umgang mit ihm kritisiert. Gladbachs Sportdirektor Roland Virkus (55) wiederum rügte Ginter für seine Aussagen. „Ich habe gelernt, nie schlecht über andere Menschen und über den alten Arbeitgeber zu sprechen. Das macht man nicht, und das habe ich Matze auch klar so gesagt“, erklärte Virkus am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Hoffenheim, bei dem Ginter zunächst auf der Bank saß.

Gladbach verabschiedet auch Stürmer Bennetts

Gladbach verabschiedete am Samstag auch Stürmer Keanan Bennetts (23), der 2018 als großes Talent vom englischen Topklub Tottenham Hotspur an den Niederrhein gekommen war, sich aber nie durchsetzen konnte. Der Vertrag des Engländers läuft in diesem Sommer aus, wo er seine Karriere fortsetzen wird, ist noch unklar.

Auch Betreuer Rolf Hülswitt (80), der 37 Jahre bei der Borussia tätig war, erhielt einen Blumenstrauß zum Abschied. Dazu spielte die Stadionregie eine Video-Grußbotschaft des ehemaligen Gladbachers Granit Xhaka ein, der seit 2016 beim FC Arsenal spielt. Die gesamte Gladbacher Mannschaft versammelte sich hinter Hülswitt und applaudierte. Er war zuletzt als Betreuer und Zeugwart für die Trainingsausrüstung der Profis verantwortlich.

Besonderes Trikot für Ex-Gladbacher und Noch-Hoffenheimer Nordtveit

Der frühere Gladbacher Havard Nordtveit (31) hatte sich im März entschlossen, die TSG Hoffenheim nach fünf Jahren am Saisonende zu verlassen, um in seine Heimat, nach Norwegen zurückzukehren. Im April zog sich der Defensivspieler eine schwere Oberschenkel-Verletzung zu – für ihn bedeutete sie das vorzeitige Saison-Aus. Die Hoffenheimer Verantwortlichen vereinbarten mit den Gladbachern nach einen (erneuten) Abschied im Borussia-Park, den es nun am Samstag gab. Er bekam ein Hoffenheim-Trikot mit Unterschriften der Gladbacher Spieler überreicht.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gladbach

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben