Borussia Mönchengladbach

Gladbach muss längere Zeit auf Ginter und Lainer verzichten

Gladbachs Rechtsverteidiger Stefan Lainer (links) im Duell mit Augsburgs Ruben Vargas.

Gladbachs Rechtsverteidiger Stefan Lainer (links) im Duell mit Augsburgs Ruben Vargas.

Foto: dpa

Mönchengladbach.  Matthias Ginter und Stefan Lainer sind verletzt. Die Abwehrspieler von Borussia Mönchengladbach können nicht an den Länderspielen teilnehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der neue Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach muss längere Zeit auf Fußball-Nationalspieler Matthias Ginter und den Österreicher Stefan Lainer verzichten. Nach MRT-Untersuchungen am Montagvormittag wurde bei Ginter eine Schulterluxation mit Kapselbandverletzung und bei Lainer ein Kapselbandriss im linken Sprunggelenk diagnostiziert. Dies teilte der Klub mit, ohne genauere Angaben zu den Ausfallzeiten zu machen.

Ginter musste seine Teilnahme an den anstehenden Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien am Mittwoch und vier Tage später in der EM-Qualifikation in Estland absagen.

Ginter und Lainer ausgewechselt

Rio-Weltmeister Ginter war nach einem Zweikampf mit Florian Niederlechner unglücklich aufgekommen und wurde in der 81. Minute durch Oscar Wendt ersetzt. Lainer musste in der 60. Minute vorzeitig das Feld verlassen.

Der Österreicher hat seine Teilnahme an den kommenden EM-Qualifikationsspielen am Donnerstag gegen Israel und am Sonntag in Slowenien ebenfalls abgesagt. (sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben