Borussia Mönchengladbach

Gladbach: Hofmann vor Rückkehr gegen seinen Ex-Klub BVB

Wird er am Samstag gegen seinen Ex-Klub jubeln? Gladbach-Profi Jonas Hofmann, der von 2011 bis 2015 für Borussia Dortmund spielte.

Wird er am Samstag gegen seinen Ex-Klub jubeln? Gladbach-Profi Jonas Hofmann, der von 2011 bis 2015 für Borussia Dortmund spielte.

Foto: dpa

Mönchengladbach  Offensivspieler Jonas Hofmann ist bereit für das Duell mit Borussia Dortmund. Gladbachs Linksverteidiger Ramy Bensebaini ist wieder angeschlagen.

Jonas Hofmann sprintete, passte, schoss Tore. Armin Reutershahn lobte den 29 Jahre alten Nationalspieler bei der Einheit am Donnerstag: „Gut gemacht, Jonas!“, rief der Co-Trainer von Borussia Mönchengladbach. Der Offensivspieler, der zuletzt in der Partie beim FC Augsburg (0:1) fehlte, hat seine Muskelprobleme überwunden. „Wir können davon ausgehen, dass er zu 100 Prozent einsatzbereit ist“, sagte Gladbachs Trainer Adi Hütter vor dem Spiel gegen Hofmanns Ex-Klub Borussia Dortmund am Samstag (18.30 Uhr/Sky).

Hingegen ist der Einsatz von Ramy Bensebaini (26) wieder fraglich. Der algerische Linksverteidiger, der nach einer Leistenverletzung erst am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen war, musste am Donnerstag erneut aussetzen. „Er hat wieder einen Schlag abbekommen. Es kann sein, dass er ausfällt“, erklärte Hütter.

Die Mannschaft des 51-jährigen Österreichers, der im Sommer von Eintracht Frankfurt nach Gladbach gewechselt war, hat nach fünf Spielen nur vier Punkte auf dem Konto. „Was die Punkte-Ausbeute angeht, sind wir nicht zufrieden“, sagte Hütter – und forderte: „Wir werden um jeden Zentimeter kämpfen müssen, auch am Samstag.“ (fs)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gladbach

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben