Fortuna

Verdacht auf Magen-Darm-Virus im Düsseldorfer Trainingslager

Fortuna Düsseldorf bereitet sich unter Trainer Friedhelm Funkel auf die neue Saison vor.

Fortuna Düsseldorf bereitet sich unter Trainer Friedhelm Funkel auf die neue Saison vor.

Foto: Fortuna

Stahlhofen am Wiesensee  Übler Dämpfer für den Aufsteiger in der Vorbereitung auf die Bundesliga: Ein Magen-Darm-Virus scheint durchs Fortuna-Hotel zu geistern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Trainingslager von Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf im Westerwald grassiert offenbar ein Magen-Darm-Virus. Kapitän Oliver Fink und Torhüter Raphael Wolf klagten in der Nacht zum Donnerstag über entsprechende Symptome und hüteten im Hotel in Stahlhofen am Wiesensee das Bett, anstatt am Training des Aufsteigers teilzunehmen. Während der Einheit meldete sich dann auch Neuzugang Alfredo Morales mit den gleichen Anzeichen bei Trainer Friedhelm Funkel ab.

Auch einige andere Hotelgäste klagten über Magen-Darm-Probleme. Die medizinische Abteilung der Fortuna geht von einem Virus aus. Die betroffenen Spieler dürfen keinen Kontakt zum Rest des Teams haben. Funkel hat 24 Feldspieler und vier Torhüter ins Trainingslager mitgenommen. Am Freitag (18.00 Uhr) steht ein Testspiel gegen den Rheinlandligisten SV Eisbachtal an. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben