Interview

Fortuna-Zugang Stöger bereut den Abgang vom VfL Bochum nicht

Kevin Stöger.

Foto: firo

Kevin Stöger.

Düsseldorf.  Neuzugang Kevin Stöger überzeugt bislang bei Fortuna Düsseldorf - etwa im Test gegen den AC Florenz. Im Interview spricht er auch über Bochum.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach dem 1:1 (1:1) im Testspiel gegen den AC Florenz am Samstag lobte Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel Neuzugang Kevin Stöger für seine Laufbereitschaft. Stöger spielte gegen Florenz zunächst als hängende Spitze, dann auf der Doppelsechs neben Alfredo Morales.

Der 24-Jährige überzeugte auf beiden Positionen, zeigte bei einem Freistoß, der fast ins Tor segelte, warum er von den Gegnern auch für seine Standards gefürchtet wird. Es deutet sich derzeit an, dass der ehemalige Profi des VfL Bochum auch in Düsseldorf eine Verstärkung werden könnte.

Nach dem Testspiel sprach Stöger über seine Rolle bei der Fortuna - und über den VfL Bochum

Wie war das Testspiel gegen Florenz?

Kevin Stöger: Es war anstrengend, aber trotzdem schön. Wegen der Hitze kann man sagen, dass es ein gutes Spiel von beiden Mannschaften war.

Wie fühlt es sich an, für Fortuna Düsseldorf auf dem Platz zu stehen?

Kevin Stöger: Die Mannschaft hat mich gut integriert. Es fühlt sich gut an, wenn ich spiele. Aber ich kenne ja den ein oder anderen neuen Mitspieler schon länger.

Der VfL Bochum ist bereits in die Zweitligasaison gestartet. Schauen Sie noch, was der Ex-Verein macht?

Kevin Stöger: Klar, ich habe noch sehr viele Freunde da, ich kenne den ganzen Staff. Natürlich verfolge ich deswegen, was der VfL Bochum macht. Ich habe die erste Halbzeit gegen Köln geschaut, aber dann habe ich mich auf unser Spiel konzentriert. Ich drücke dem VfL Bochum auf jeden Fall die Daumen.

Was denken Sie nach den ersten Wochen über Ihren Wechsel?

Kevin Stöger: Ich bin zufrieden. Ich glaube, es war die richtige Entscheidung. Ich habe den Wechsel bislang in keiner Situation bereut. Trotz des anstrengenden Trainings, und auch wenn alles neu war. Ich schaue deswegen positiv in die Zukunft.

Wie groß ist der Niveau-Unterschied zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf?

Kevin Stöger: Düsseldorf hat eine sehr hohe Qualität. Es ist auch ein Unterschied, ob man gegen unterklassige Gegner in einem Testspiel antritt oder gegen Florenz. Das wird in den kommenden Spielen sicher nicht leicht.

Und Sie wollen in der Startelf stehen?

Kevin Stöger: Natürlich, ich will spielen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik