Fußball

Express-Platzverweis: Rot für Torwart nach 13 Sekunden

Rot für Torwart Serkan Kirintili.

Rot für Torwart Serkan Kirintili.

Foto: Sreenshot/Twitter

Essen.  Zweifelhafter Rekord in der türkischen Süper Lig: Serkan Kirintili erhielt den schnellsten Platzverweis der türkischen Fußballgeschichte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach nur 13 Sekunden war der Arbeitstag des Torhüters von Konyaspor im Duell gegen Yeni Malatyaspor schon wieder beendet. Dabei hatten die Hausherren sogar Anstoß. Doch nach einem weiten Schlag eines gegnerischen Spielers leistete sich Serkan Kirintili einen peinlichen Aussetzer.

Ein Angreifer von Malatyaspor lief dem langen Ball hinterher, Kirintili fing das Leder schließlich vor ihm ab. Dumm nur: Er befand sich nicht mehr im Strafraum, sondern rund eineinhalb Meter davor. Als der Schiedsrichter sofort pfiff, war dem 34-Jährigen sein Fauxpas sofort bewusst. Noch bevor der Unparteiische ihm die Rote Karte zeigen konnte, zog sich der viermalige türkische Nationaltorhüter die Handschuhe aus und schritt - wenig überraschend das Gesicht im Trikot vergraben - davon.

Konyaspor verliert mit 0:2

Bitter war die Rote Karte auch für Konyaspor-Profi Alper Uludag. Der musste nämlich schließlich seinen Platz auf dem Feld für Ersatztorwart Ertugrul Taskiran räumen und hatte dementsprechend ebenfalls einen sehr kurzen Arbeitstag.

90 Minuten Unterzahl waren für den Gastgeber letztlich zu viel. Die Partie ging nämlich mit 0:2 verloren. Taskiran stand erst gerade zwischen den Pfosten, da musste er nach einem direkten Freistoß von Guilherme hinter sich greifen. Robin Yalcin erhöhte im zweiten Durchgang zum 2:0.

Mohamad war in der Bundesliga der schnellste

Frühe Platzverweis hat es auch in der Bundesliga bereits gegeben. In der ersten Minute hat es aber noch niemand geschafft, schon wieder zum Duschen geschickt zu werden. Den zweifelhaften Rekord im deutschen Oberhaus hält Youssef Mohamad. Im Trikot des 1. FC Köln sah der Libanese am ersten Spieltag der Saison 2010/2011 gegen den 1. FC Kaiserslautern für eine Notbremse nach 87 Sekunden Rot.

International führt ein walisischer Amateurfußballer, der zwei Sekunden nach Anpfiff vom Platz gestellt wurde. Außerdem gibt es eine Reihe von Spielern, die bereits vor Anpfiff vom Schiedsrichter wieder in die Kabine geschickt wurden. (hnie)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben