Borussia Dortmund

Wechselt BVB-Star Christian Pulisic in die Premier League?

Christian Pulisic in der US-Nationalmannschaft

Christian Pulisic in der US-Nationalmannschaft

Foto: Getty

Essen.  Die Daily Mail sieht Indizien dafür, dass der US-Amerikaner in Diensten des BVB künftig für den FC Chelsea spielt. So argumentiert das Blatt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wechselt Christian Pulisic in die Premier League? Das berichtet die Daily Mail, die dazu zwar keine Bestätigung hat (oder konkrete Aussagen von Klub, Spieler oder Management), aber eine interessante Indizienkette auffädelt. Der BVB sei, so die Reporter der Daily Mail, damit gescheitert, Vertragsverlängerungen mit dem US-Amerikaner zu eröffnen und habe sich entschieden, den Spieler, dessen Vertrag bis 2020 läuft zu verkaufen, um noch am Transfer zu verdienen.

Zahlt Chelsea 80 Millionen Euro für Pulisic?

Der FC Chelsea ist den Berichten zufolge bereit, 70 Millionen Pfund, umgerechnet etwa 80 Millionen Euro, für Pulisic zu bezahlen. Der Transfer soll möglichst noch im Winter fix gemacht werden, da Chelsea wegen irregulärer Transfers jugendlicher Spieler bereits im Sommer möglicherweise ein zwei Jahre währender Transferbann seitens der Fifa bevorsteht.

Zur Indizienkette des Daily Mail gehören auch die Einsatzzeiten Pulisics bei Borussia Dortmund. Die Engländer haben beobachtet, dass Lucien Favre meist Jungstar Jadon Sancho auf Pulisics Position vorzieht, auch beim prestigeträchtigen Spiel gegen den FC Bayern München vermissten die Reporter den 20-Jährigen, der seit vier Jahren bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht, auf dem Spielfeld.

Pulisic: Jeder Junge träumt von der Premier League

Zum letzten Glied in der „Beweisführung“ der Daily Mail addieren sich schließlich Aussagen Pulisics vor dem Spiel Englands gegen die USA: „England und die Premier League sind die Orte, von denen alle Kinder träumen. Es gibt also keinen Grund, dass ich nicht irgendwann hier spielen sollte“, zitiert die Daily Mail Pulisic. Der Vollständigkeit halber sei angefügt, dass der US-Amerikaner auch sagte, dass sie ein großartiges Jahr in Dortmund hätten und er „jeden Moment genieße“.

Bei Chelsea, das angeblich beim Bieten um BVB-Spieler Pulisic vor den Konkurrenten Liverpools und Tottenham liegt, würde Pulisic keinen Spieler ersetzen sondern zusätzlich ins Team kommt. Lediglich ein Wechsel Eden Hazards zu Real Madrid würde damit wahrscheinlicher. (jk)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (10) Kommentar schreiben