Borussia Dortmund

Viererpack: BVB-Matchwinner Haaland verrät sein Tor-Rezept

Großer Jubel: BVB-Stürmer Erling Haaland freut sich über sein viertes Tor gegen Hertha BSC.

Großer Jubel: BVB-Stürmer Erling Haaland freut sich über sein viertes Tor gegen Hertha BSC.

Foto: getty Images

Berlin.  Mit vier Toren nach der Pause hat Erling Haaland seinen BVB zum Sieg in Berlin geschossen. Auch dank eines Halbzeit-Drinks.

Den Abend des 21. November 2020 wird Borussia Dortmunds Torjäger Erling Haaland so schnell nicht vergessen. Erstmals in seiner Karriere erzielte der Norweger beim 5:2 (0:1)-Auswärtssieg gegen Hertha BSC einen Viererpack in der Fußball-Bundesliga.

Mehr BVB-News und Hintergründe zu Borussia Dortmund

Alle vier Treffer gelangen ihm dabei in der zweiten Halbzeit – innerhalb von nur 32 Spielminuten. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff vergab Haaland noch eine große Chance zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

BVB-Trainer Lucien Favre schwärmt von Erling Haaland: „Fantastisch“

Auf die Frage, was der 20-Jährige in der Halbzeit getrunken habe, um derart Start aus der Pause zu kommen, antwortet Haaland bei DAZN mit einem Lachen: „Ich hatte tatsächlich einen Red Bull.“ In Anlehnung an den bekannten Werbeslogan des österreichischen Konzerns ergänzte er: „Und das hat mir Flügel verliehen.“

Offenkundig schon ziemlich schnell. Denn schon nach fünf Minuten im zweiten Durchgang hatte Haaland zwei Treffer auf dem Konto. Aus dem 0:1-Rückstand wurde blitzschnell eine 2:1-Führung, die später sogar noch ausgebaut werden konnte. In erster Linie dank des norwegischen Top-Torjägers, der nun bei zehn Saisontreffern in der Liga steht.

Trainer Lucien Favre schwärmte im Anschluss von seinem Goalgetter. „Vier Tore“, sagte der 63-jährige Schweizer. „Die reichen für heute. Erling war fantastisch.“ Ähnlich lobend äußerte sich auch Mittelfeldmann Axel Witsel. „Das ist Instinkt", sagte der Belgier. „Manchmal sieht man Erling 30 Minuten nicht, wenn er aber Chancen bekommt, nutzt er sie meistens. Das hat er heute mit seinen vier Toren bewiesen."

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben