BVB

VfB Stuttgart wartet auf Angebot des BVB für Gonzalez

Begehrt: Der 22 Jahre alte Stürmer Nicolas Gonzalez vom VfB Stuttgart.

Begehrt: Der 22 Jahre alte Stürmer Nicolas Gonzalez vom VfB Stuttgart.

Foto: dpa

Stuttgart.  VfB-Sportdirektor und Ex-BVB-Chefscout Sven Mislintat ist bei der „richtigen Einstiegssumme“ für Angreifer Nicolas Gonzalez gesprächsbereit.

Der Sportdirektor von Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart, Sven Mislintat, hat den Verkauf von Nicolas Gonzalez (22) zu Borussia Dortmund nicht ausgeschlossen. „Natürlich bekommen wir die Gerüchte um Nicolas Gonzalez mit“, sagte der 47-Jährige im Interview mit Sport1: „Wir sehen schon die Möglichkeit, dass uns jemand so viel Geld bietet, dass wir über einen Verkauf nachdenken müssen.“

Gonzales auch bei AC Mailand im Gespräch

Angesprochen auf ein mögliches Interesse von Vizemeister BVB, sagte Mislintat: „Wir haben bisher kein konkretes Zeichen aus Dortmund bekommen.“ Sollte sich der Vizemeister allerdings bei seinem früheren Chefscout mit der „richtigen Einstiegssumme“ melden, „dann setzen wir uns an einen Tisch“.

Der argentinische Angreifer, der auch beim italienischen Europa-League-Teilnehmer AC Mailand im Gespräch ist, hatte in der abgelaufenen Saison 14 Treffer zum Aufstieg in die Bundesliga beigesteuert. Mit den Verpflichtungen von Gregor Kobel (22, TSG Hoffenheim) und Waldemar Anton (24, Hannover 96) am vergangenen Dienstag hat Stuttgart bereits fünf Sommertransfers getätigt. „Wenn der Transfermarkt jetzt schließen würde, hätten wir einen guten Job gemacht“, bilanzierte Mislintat. (sid)

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben