Pokalfinale

Schalke gratuliert dem BVB - so reagieren die Fans

Der BVB gewann den Pokal - und wurde sogar vom Erzrivalen beglückwünscht.

Foto: dpa

Der BVB gewann den Pokal - und wurde sogar vom Erzrivalen beglückwünscht. Foto: dpa

Essen.  Schalke 04 gratuliert dem BVB per Twitter zum DFB-Pokalsieg. Die Fans der Königsblauen sind davon wenig begeistert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ob der Social-Media-Beauftragte von Schalke 04 mit dieser Reaktion auf seinen Tweet gerechnet hatte?

Dieser Abend tat Schalkes Fans – zumindest denen, die vom Triumph des Rivalen Borussia Dortmund gehört hatten – sicher weh. Doch der Social-Media-Beauftrage der Königsblauen zeigte nach dem Sieg von Borussia Dortmund über Eintracht Frankfurt im DFB-Pokalfinale Größe und gratulierte dem wenig gelittenen Revier-Nachbarn über den Kurznachrichtendienst Twitter zum Pokalerfolg. „Glückwunsch, BVB“, steht in der Nachricht. Ein trockener, aber ehrenvoller Gruß. Das dachte sich zumindest der für den Twitter-Account zuständige Mitarbeiter in Gelsenkirchen.

Doch einige Fans waren damit offensichtlich gar nicht einverstanden. Die Folge: Ein Sturm der Entrüstung. Antworten wie „Nein“, „Geht´s noch?“, „Euer Ernst?“ oder „Muss das sein?“ waren die meist gewählten. Einige betonten, dass sie dem Twitter-Account des S04 fortan entfolgen, dessen Nachrichten künftig also nicht mehr empfangen wollten.

Doch es gab auch durchaus Zustimmung für diese besondere Geste. Wie etwa die Kommentare „In Zeiten voller Terror, Hass und Gewalt tut ein wenig Fairness gut“, „Genau solche Gesten unterscheiden uns von Lüdenscheid-Nord (die Bezeichnung für den BVB bei den Schalken, Anm. d. Red.)“ oder „Danke, Schalke, Respekt!“

Schalke war bereits im Viertelfinale des DFB-Pokal ausgeschieden. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl hatte sich mit einem 0:3 bei Rekordsieger Bayern München aus dem Wettbewerb verabschiedet. Doch das war nicht das einzige, was den Fans der Königsblauen so bitter aufstieß, als sie den Glückwunsch an den BVB lasen.

Unvergessen ist bei den Schalkern, dass Fans von Borussia Dortmund am letzten Spieltag der Saison 2006/07 ein Flugzeug mit dem Banner „Ein Leben lang keine Schale in der Hand“ über der Arena in Gelsenkirchen hatten kreisen lassen. Auch daran erinnerte ein Fan bei Twitter: „Geht´s noch? Die schicken uns dumme Sprüche per Flieger und ihr schickt Küsschen? Jermaine Jones, übernehmen Sie!“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (16) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik