BVB

BVB: Verletzungen haben Reus' Blick auf das Leben verändert

Marco Reus.

Marco Reus.

Foto: firo

Dortmund.  Für BVB-Spieler Marco Reus gibt es mittlerweile wichtigeres im Leben als Fußball. Trotzdem beschäftigt er sich aber schon mit der WM 2018.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Borussia Dortmunds Marco Reus hat im Interview mit Eurosport über sein Comeback nach seiner langen Verletzungspause von über einem halben Jahr gesprochen. Die bislang so vielen Verletzung in der Karriere haben seinen Blick auf das Leben verändert. "Man muss sich im Leben auch über andere, wichtigere Dinge Gedanken machen als Fußball", meint der 28-Jährige. Trotzdem denkt er natürlich schon an die WM 2018 im Sommer, bei der er gerne dabei wäre.

Marco Reus spricht im Interview über...

…die Emotionen bei seinem Comeback: „Das Gefühl beim ersten Spiel, das kann ich gar nicht beschreiben. Wieder bei der Mannschaft zu sein, die Spielvorbereitung, das Hotel, die Fahrt mit dem Bus zum Stadion - das hat mir am meisten gefehlt. Ich bin sehr dankbar, dass ich das wieder habe.“

…den veränderten Blick auf Karriere und Leben durch die Verletzungen: „Wenn du zwischen 20 und 25 Jahre alt bist, hast du nur Fußball im Kopf. Ich freue mich im Moment aber einfach darüber, gesund zu sein, denn die Zeit kriege ich nicht wieder zurück. Man muss sich im Leben auch über andere, wichtigere Dinge Gedanken machen als Fußball.“

... die Themen neben dem Fußball: „Das Leben generell, Familie und Kinder zu haben, das war immer ein Traum. Es gibt ein Leben nach der Karriere und auch jetzt in der aktiven Zeit eines neben dem Fußball. Dem sollte man sich früh genug widmen, sodass du nach der Karriere nicht dastehst und anfängst, zu überlegen. Wenn man so lange raus war wie ich, dann kommen solche Gedanken einfach.“

…die WM 2018: „Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich nicht an die WM denke. Aber ich war nie ein Mensch, der konkret drei oder vier Schritte vorausplant. Wenn ich meine Leistung bringe, habe ich gute Chancen, dabei zu sein, davon bin ich überzeugt.“

An diesem Montag spielt der BVB gegen den FC Augsburg. Reus wird aller Voraussicht in der Startelf stehen. (las)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben