BVB

BVB-Manager Zorc: „Ich habe dafür noch keine Erklärung"

BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Dortmund.   Borussia Dortmund enttäuscht weiter. Gegen Bremen spielte der BVB nur 2:2 (2:1). Sportdirektor Michael Zorc nimmt die Mannschaft in die Pflicht.

Borussia Dortmund hat gegen den SV Werder Bremen nur 2:2 (2:1) gespielt. Es war ein weiterer Rückschlag in der noch jungen Saison. Der BVB tritt auf der Stelle. Dementsprechend enttäuscht war Sportdirektor Michael Zorc auch, als er am Sonntag im Gespräch mit dieser Redaktion die Situation bei seinem Verein analysierte.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc über …

… das enttäuschende Ergebnis gegen Werder Bremen: „Ich habe dafür noch keine Erklärung. Wir gehen schnell in Rückstand, aber drehen dann das Spiel. Die erste Halbzeit war für mich komplett in Ordnung, wir haben uns Chancen herausgespielt, waren dominant. Warum wir dann in der zweiten Halbzeit so ein offenes Spiel zugelassen haben, verstehe ich nicht.

… die BVB-Probleme: „Wir kriegen zu viele Gegentore. Wir können nicht immer drei, vier Tore schießen, um zu gewinnen. Ein Gegentor haben wir wieder durch eine Standardsituation bekommen. Das ist unbefriedigend.“

... ein mögliches Qualitätsproblem der Mannschaft: „Wir machen aktuell zu viele Fehler, das muss ich klar sagen. Beiden Toren gingen Fehler voraus. Bei der Ecke sind wir in der Überzahl, trotzdem sind am langen Pfosten mehrere Bremer frei. Das kann nicht sein. Das hat etwas mit Konzentration und absoluter Konsequenz im Verteidigen zu tun.“

… die Gründe für die BVB-Probleme: „Wir haben derzeit zu viele Spieler, die aktuell nicht in Bestform sind. Es geht auch um Fehlervermeidung. Wir treffen zu oft falsche Entscheidungen. Das ist der Grund, warum wir aktuell auf der Stelle treten.“

… die Maßnahmen: „Wir müssen weiter arbeiten, es gibt kein Geheimrezepte. Wir haben jetzt zwei wichtige Partien vor der Brust. Die für die Tabelle bereits richtungsweisend sind. Wir müssen liefern – und zwar Punkte.“

… über Kritik an Lucien Favre: „Wir haben gegen Leverkusen und Barcelona zuletzt hervorragend gespielt. Da haben wir aber auch mehr Konsequenz an den Tag gelegt. Natürlich müssen wir die Standardsituationen besser verteidigen, da müssen wir den Hebel ansetzen."

… über Mario Götze: „Er war sehr bemüht, hat ein schönes Kopfballtor gemacht, doch leider hat es nicht zum Sieg gereicht. Das ist das, was mich derzeit interessiert.“

… über Mats Hummels: „Es gibt noch keinen neuen Stand.“

Leserkommentare (10) Kommentar schreiben