BVB

BVB-II-Trainer Siewert soll in England Wagner ersetzen

Trainiert die U23 des BVB: Jan Siewert.

Trainiert die U23 des BVB: Jan Siewert.

Foto: Thorsten Tillmann / FUNKE Foto Services

Dortmund.  Wechselt erneut ein U23-Trainer von Borussia Dortmund nach England? Jan Siewert könnte David Wagner bei Huddersfield Town ersetzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das wäre ein Ding! Nach übereinstimmenden Medienberichten steht Borussia Dortmunds U23-Trainer Jan Siewert vor einem Wechsel in die Premier League. Huddersfield Town, Tabellen-Schlusslicht der Premier League, hat nach Informationen der "Ruhr Nachrichten" bereits ein Angebot an Borussia Dortmund abgegeben. "Ich kann aktuell nicht viel zu diesem Thema sagen. Wir werden sehen, was in den nächsten Tagen passiert", erklärt Ingo Preuß, Manager der Dortmunder U23, auf RevierSport-Nachfrage. Preuß holte bereits David Wagner und Daniel Farke nach Dortmund. Beide verließen die Borussia Richtung England. Preuß hatte Siewert ebenfalls verpflichtet. Nun könnte dessen Weg auf die Insel führen.

Auch Wagner und Farke wechselten vom BVB nach England

Die Engländer suchen aktuell einen Nachfolger für den kürzlich beurlaubten David Wagner. Der 47-Jährige hatte im November 2015 in Huddersfield übernommen und kam ebenfalls aus der U23 des BVB. Er führte die "Terriers" in die Premier League und war bis zum 14. Januar 2019, dem Tag seiner Entlassung, Coach in Huddersfield.

Dass die Engländer nun erneut auf die Idee kommen, einen Trainer von Borussia Dortmund einzustellen, kommt nicht von ungefähr. Denn auf der Insel machen die Trainer-Talente des BVBs einen hervorragenden Job. Neben Wagner, der mehr als drei Jahre erfolgreich in Huddersfield arbeitete, leistet auch Daniel Farke gute Arbeit und macht Werbung für deutsche, aber allen voran BVB-Trainer. Farke liegt mit Norwich City im Unterhaus des englischen Fußball auf Premier-League-Aufstiegskurs. Nicht zu vergessen ist Jürgen Klopp. Der mit dem FC Liverpool die Tabelle der Premier League anführt. Borussia Dortmunds Trainer haben in England einen sehr, sehr guten Ruf.

Diesen könnte nun Siewert fortführen. Der 36-jährige Fußballlehrer ist seit Sommer 2017 für die U23 des BVB verantwortlich und noch bis zum 30. Juni 2020 an die Dortmunder gebunden. Schon im Mai 2018 gab es für Siewert eine Anfrage des englischen Zweitligisten Queens Park Rangers. Dieses Angebot lehnte der Mann aus dem Landkreis Mayen ab.

Siewerts erster Profi-Klub war Rot-Weiss Essen

Die U23 von Borussia Dortmund ist für Siewert erst die zweite Station als Senioren-Trainer. Siewerts erster Profiklub war Rot-Weiss Essen. An der Hafenstraße arbeitete der ehemalige DFB-Jugendtrainer von Juli 2015 bis zum 3. April 2016. In Essen wurde Siewert wegen Erfolgslosigkeit entlassen. Keine drei Jahre später könnte der Ex-RWE-Trainer einen Premier-League-Klub übernehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben