Borussia Dortmund

BVB: Haaland und Sancho fehlen im Training – Hummels zurück

BVB-Star Mats Hummels macht sich für das Dortmunder Training in Bad Ragaz bereit.

BVB-Star Mats Hummels macht sich für das Dortmunder Training in Bad Ragaz bereit.

Foto: dpa

Bad Ragaz.  Im Trainingslager muss der BVB auf zwei Profis verzichten, einer von ihnen könnte länger fehlen. Gute Nachrichten gibt es vom Abwehrchef.

Die Wolken hingen tief über Bad Ragaz. Als die Spieler von Borussia Dortmund am Freitagmorgen zum Training schritten, fiel dichter Regen auf den Sportplatz Ri-Au. Zwei BVB-Profis konnten im Trockenen bleiben, was die beiden aber nur sehr begrenzt gefreut haben dürfte: Stürmer Erling Haaland hatte leichte Halsschmerzen und setzte daher mit der Einheit aus – wird aber am Samstag wieder im Training erwartet.

Auch Dan-Axel Zagadou konnte am Freitag nicht mitwirken, in seinem Fall allerdings ist eine ganz schnelle Rückkehr nicht zu erwarten: Der Innenverteidiger leidet an Knieproblemen und wird in der Schweiz nicht mehr mit der Mannschaft trainieren können. Zagadou hatte sich in der vergangenen Saison eine Innenbandverletzung im Knie zugezogen, weshalb er nach der Corona-Pause kaum noch für den BVB gespielt hatte. Welche Probleme nun genau vorliegen, sollen genaue Untersuchungen in Dortmund zeigen – am Montag endet das Trainingslager in der Schweiz.

BVB-Star Mats Hummels wieder einsatzbereit

Ein anderer Innenverteidiger dagegen sorgte für positive Nachrichten: Mats Hummels konnte erstmals wieder an Teilen des Mannschaftstrainings teilnehmen, nachdem er sich im Urlaub beim Fußballspiel mit Freunden den Knöchel lädiert hatte. Das Aufwärmen und Passübungen konnte der Abwehrchef schon wieder absolvieren, nur die Spielformen, bei denen es zu Zweikämpfen kam, ließ er aus.

„Bisher bin ich komplett im Plan, konnte jeden Tag das machen, was ich wollte“, hatte Hummels schon am Montag gesagt. „Ich konnte gute Umfänge und Intensitäten trainieren.“ Wenn Mitte September mit dem DFB-Pokalspiel beim MSV Duisburg der Pflichtspiel-Auftakt ansteht, wird der 31-Jährige nach aktuellem Stand dabei sein.

Mahmoud Dahoud dagegen konnte auch am Freitag nur individuell arbeiten, seine Rückkehr ins Mannschaftstraining nach seiner Knieverletzung in der Vorsaison lässt weiter auf sich warten. Noch eine ganze Weile verzichten muss der BVB auf Marco Reus (Sehnenentzündung im Adduktorenbereich) und Marcel Schmelzer (Knieverletzung), die gar nicht mitgereist sind nach Bad Ragaz, sondern ihre Reha in Dortmund fortsetzen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben