BVB

Borussia Dortmund dementiert das Aus für Peter Stöger

Dortmunds Trainer Peter Stöger.

Foto: dpa

Dortmunds Trainer Peter Stöger. Foto: dpa

Dortmund.  Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Berichte dementiert, dass sich der Verein zum Saisonende von Trainer Peter Stöger trennen will.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Borussia Dortmund hat die neuesten Gerüchte um seinen Trainer Peter Stöger dementiert. "Wir haben immer gesagt, dass Peter Stöger unser erster Ansprechpartner sein wird. Bislang gab es nicht einmal ein Gespräch, folgerichtig gibt es auch keine Entscheidung", ließ der BVB in einer Stellungnahme am Dienstagmorgen wissen.

Zuvor hatte die BILD-Zeitung berichtet, dass der Abschied des Österreichers nach der 0:2-Niederlage im Derby beim FC Schalke 04 beschlossene Sache sei. Im vergangenen Dezember hatte Stöger einen Vertrag bis Juni unterschrieben und führte die Mannschaft von Platz acht zurück in die Champions-League-Ränge. Doch das Erreichen des Saisonziels ist nach der Pleite gegen den Revierrivalen wieder in Gefahr und die Zukunft des Trainers weiterhin offen. Der BVB, so hieß es weiter in der Mitteilung, "konzentrieren uns voll auf das Erreichen der Champions-League-Qualifikation. Dem ordnen wir alles unter."

Stöger selbst hatte die Spekulationen am Sonntagabend nach dem Derby befeuert, als er sagte: "Mein Dienstverhältnis geht bis zum 30. Juni - und das ist gut so." (dlb)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (9) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik