Dortmund. . Im Februar 2011 beseitigte eine legendäre BVB-Mannschaft durch einen Sieg beim FC Bayern München alle Zweifel. Geht das am Samstag wieder?

In Dortmund, diesem 600.000-Einwohnerort mit Schrammen, dreht sich fast alles um den größten Fußballklub der Stadt, der anders als die Großstadt selbst eine weltweite Anziehungskraft ausübt. Und wenn man derzeit Brötchen beim Bäcker bestellt, Einkäufe in einer Tasche verstaut, dann dringen schnell Gespräche über das kommende große Spiel ins Ohr. Borussia Dortmund reist zum FC Bayern München, das weckt Erinnerungen an große Duelle, blamable Auftritte und diesmal vor allem, wenn man den Worten der BVB-Fans lauscht, an den Februar 2011.

Damals traten die Dortmunder in der Rückrunde ebenfalls als Tabellenführer beim Rekordmeister an, zwar mit einem deutlich größeren Vorsprung, doch auch damals war noch nicht klar, wie nachhaltig dieser schwarz-gelbe Aufschwung sein würde. Die Borussia überrumpelte die Münchener, presste, rannte zu einem 3:1-Erfolg, der alle Zweifel davon spülte und eine kurze Phase der Dominanz einläutete.