Fußball

KFC Uerdingen trägt alle Heimspiele in der MSV-Arena aus

Freude bei Mario Erb und Trainer Stefan Krämer vom KFC Uerdingen: Der KFC spielt künftig in der 3. Liga.

Freude bei Mario Erb und Trainer Stefan Krämer vom KFC Uerdingen: Der KFC spielt künftig in der 3. Liga.

Foto: imago

Duisburg.  Der KFC trägt seine Heimspiele in der kompletten Saison in der MSV-Arena aus. Das bedeutet aber, dass der KFC mit einem Auswärtsspiel startet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen Tag nach der Lizenz-Erteilung steht fest, in welchem Stadion der Drittliga-Aufsteiger KFC Uerdingen seine Heimspiele austragen wird: Der KFC spielt in der schauinsland-Reisen-Arena des MSV Duisburg. Den Abschluss eines Mietvertrags verkündete der MSV am Dienstagmorgen. „Wir beide als Partner, also der MSV und die Stadionprojektgesellschaft, profitieren kommerziell von diesem Deal. Unsere Mittel werden wir für die Instandhaltung der Infrastruktur der schauinsland-reisen-arena verwenden“, erklärte Dirk Broska, Geschäftsführer der Stadionprojektgesellschaft.

Terminkollisionen sind möglich

Der Fans des KFC Uerdingen werden in der Südkurve stehen - dort, wo sich bei MSV-Heimspielen die Anhänger der Gastmannschaft aufhalten. Die MSV-Kurve bleibt geschlossen. Ob der KFC auch den Oberrang nutzen darf, ist noch offen.

Es könnte allerdings zu Terminkollisionen kommen - zum Beispiel am ersten Spieltag. Der KFC wird mit einem Auswärtsspiel starten, da am ersten Drittliga-Wochenende (27. bis 29. Juli) in Duisburg der "Cup der Traditionen" stattfindet (28. Juli). (aer)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik