2. Liga

Ingolstadt hofft nach Sieg in Bielefeld auf Klassenverbleib

Bielefelds Julian Börner (r) beim Kopfballduell mit dem Ingolstädter Björn Paulsen.

Bielefelds Julian Börner (r) beim Kopfballduell mit dem Ingolstädter Björn Paulsen.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

BielefeldDer FC Ingolstadt bleibt unter dem neuen Trainer Tomas Oral in der 2. Fußball-Bundesliga ungeschlagen und kann nach dem 3:1 (1:0) bei Arminia Bielefeld auf den Klassenverbleib hoffen.

Verteidiger Marcel Gaus in der 31. Minute, Stefan Kutschke (48.) und der künftige Düsseldorfer Thomas Pledl (63.) erzielten die Tore für den ehemaligen Erstligisten. Mit 26 Punkten hat Ingolstadt als Tabellen-17. einen Zähler Rückstand auf den 1. FC Magdeburg und den Relegationsplatz. Bielefeld (39) bleibt im gesicherten Mittelfeld.

Die zuvor vier Spiele unbesiegten Ostwestfalen begannen vor 15.880 Zuschauern stark. Fabian Klos (11.), Jonathan Clauss (18.) und Andreas Voglsammer (23.) boten sich Möglichkeiten zur Führung. Umso überraschender fiel durch den ersten Saisontreffer von Gaus das 1:0 für die Bayern, die nach dem Seitenwechsel gegen nachlassende Bielefelder auf 3:0 erhöhten. Voglsammer (89.) gelang kurz vor Schluss noch das 1:3.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben