Corona-Krise

Gesamter Kader von Dynamo Dresden muss in Quarantäne

Foto: dpa

Dresden.  Nach Angaben von Dynamo Dresden muss die gesamte Mannschaft des Zweitligisten nach Corona-Befunden für zwei Wochen in Quarantäne.

Weil bei der dritten Testreihe auf das Coronavirus beim Zweitligisten Dynamo Dresden erneut Spieler positiv getestet wurden, muss der Profikader jetzt für zwei Wochen in Quarantäne. Das entschied nach einem Bericht der Bild-Zeitung das Gesundheitsamt der Stadt Dresden.

Der Verein berichtet, dass die beiden betroffenen Spieler medizinisch unauffällig und weiterhin symptomfrei seien.

Die Entscheidung des Gesundheitsamts bedeutet, dass der Klub beim Neustart in die Zweitligasaison nicht dabei ist, nicht in Hannover antreten kann. Das Heimspiel am darauffolgenden Wochenende gegen die SpVgg Greuther Fürth dürfte ebenfalls abgesagt werden müssen. "Fakt ist, dass wir in den kommenden 14 Tagen weder trainieren noch am Spielbetrieb teilnehmen können", sagte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge. Der Kampf gegen den Abstieg aus der Liga dürfte für den aktuellen Tabellenletzten damit noch schwerer werden.

Die Deutsche Fußball Liga erklärte am Abend, dass sie von Dynamo Dresden vorab informiert worden sei. "Wir werden zu Beginn der kommenden Woche das weitere Vorgehen mit Blick auf die Ansetzungen von Dynamo Dresden festlegen", teilte ein Sprecher mit. (fs)

Leserkommentare (8) Kommentar schreiben