Euroleague

Brose Bamberg zeigt Reaktion: Sieg gegen Panathinaikos

Die Spieler von Brose Bamberg feierten einen souveränden Sieg gegen Panathinaikos.

Die Spieler von Brose Bamberg feierten einen souveränden Sieg gegen Panathinaikos.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bamberg Brose Bamberg hat sich die Chance auf die K.o.- Runde in der Basketball-Euroleague erhalten und eine Reaktion auf das 69:106-Bundesliga-Debakel in Bonn gezeigt. D

er deutsche Meister gewann gegen den griechischen Top-Club Panathinaikos Athen mit 95:74 (42:32) und steht mit einer Bilanz von 8:13-Siegen nur noch drei Erfolge hinter Platz acht. "Wir haben diesen Erfolg gebraucht", sagte Top-Scorer Augustine Rubit bei Telekom Sport.

Die Bamberger, die neben vier Leistungsträgern auch weiterhin ohne den an der Schulter operierten Trainer Andrea Trinchieri auskommen mussten, kamen gut ins Match und beendeten das erste Viertel mit einem Sechs-Punkte-Vorsprung. Vor der Pause konnten die Gastgeber durch Rubit und dem erst 19 Jahre alten Louis Olinde die Führung auf zehn Zähler ausbauen.

Im dritten Viertel kam der für Bamberg in der Euroleague gewohnte Einbruch. Die Griechen kamen auf 52:53 heran, doch der deutsche Serienmeister hielt dagegen. Mit einem überragenden Rubit (26 Punkte) und dem im Schlussviertel starken Dorell Wright (15) zog der Bundesligist wieder davon und gewann am Ende verdient mit 95:74.

Am Sonntag müssen die Bamberger in der Bundesliga beim Tabellenzweiten ALBA Berlin punkten, um nicht aus den Playoff-Rängen zu fallen. In der Euroleague geht es am kommenden Freitag mit der Partie bei Titelverteidiger Fenerbahce Istanbul weiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik