Dortmund. Ein Jugendspieler im Kreis Dortmund verstarb nach einem Zusammenprall bei einem Fußball-Spiel. Auch der BVB trauert um den Jungen.

An diesem Wochenende gab es im Dortmunder Jugend- und Amateurfußball flächendeckend eine Schweigeminute. Der traurige Grund: ein Jugendspieler des DJK TuS Körne erlag seinen Verletzungen nach einem Zusammenprall am vergangenen Wochenende. Der erst 14-jährige C-Jugendspieler verstarb am Donnerstag.

Auch der Bundesliglist Borussia Dortmund gedachte am Sonntag dem Spieler via eines Beitrags in den Sozialen Medien. „Borussia Dortmund trauert um den 14-jährigen Juniorenspieler aus dem Kreis Dortmund, der bei einem Zusammenprall während eines C-Jugend-Fußballspiels am vergangenen Wochenende so schwer verletzt wurde, dass er vor wenigen Tagen seinen Verletzungen erlegen ist“, schrieb der Fußball-Bundesligist bei X und Instagram. „Die gesamte Dortmunder Fußballfamilie ist schockiert und zutiefst traurig. Unsere Gedanken sind bei der Familie und allen Angehörigen.“ Ähnliche Worte verbreitete auch der FC Schalke 04 via X: „Herzliches Beileid aus Gelsenkirchen. Wir senden seiner Familie und seinen Freunden unser Mitgefühl und viel Kraft.“

14-Jähriger stirbt nach Zusammenprall beim Fußballspiel

Zu dem tragischen Unfall kam es am vergangenen Samstag auf dem Sportplatz Am Zippen. Die C-Jugend der DJK TuS Körne spielte gegen BW Alstedde aus Lünen. Der 14-Jährige stieß im Spiel mit einem Gegenspieler zusammen und brach zusammen. Am Donnerstag erlag er seinen schweren Verletzungen, wie der Vorsitzende des Fußballkreises Dortmund bekanntgab.

„Wir, die Fußballerinnen und Fußballer im Kreis Dortmund und in ganz Westfalen, sind fassungslos und zutiefst traurig“, hieß es von Verbandsseite am Wochenende. „Unsere Gedanken sind bei der Familie des Jungen. Bei seinen Freunden. Bei seinen Mitschülern. Und vor allem bei den Mitspielern und seinem Verein.“ Am Wochenende gab es nun deshalb Schweigeminuten auf den Fußball-Plätzen des Fußballkreises Dortmund.