Essen. Wer noch keine Tickets für die EM 2024 in Deutschland hat, hat bald noch eine weitere Chance. Das müssen Fans jetzt zum Vorverkauf wissen.

  • Die Fußball-EM 2024 wird in Deutschland ausgetragen. Das DFB-Teamtrifft in der Gruppenphase auf Schottland, Ungarn und die Schweiz.
  • Wer Karten für die Fußball-Europmeisterschaft 2024 kaufen will, muss sich zunächst bewerben. Im Vorteil ist, wer schon oft im Stadion dabei war. Doch auch die UEFA hat noch Restposten.
  • Bis zum 12. Dezember konnten Fans sich in der zweitenBewerbungsphase um Tickets bewerben: Wer weiterhin keine Karten bekommen hat, kann sich bei der dritten Bewerbungsphase noch einmal bewerben.
  • Wie genau der weitere Kartenverkauf für die EM 2024 in Deutschland abläuft, lesen Sie hier.

Wer in NRW wohnt und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei einem wichtigen internationalen Turnier live im Stadion sehen möchte, hat selten so eine kurze Anreise wie bei der Europameisterschaft 2024 im eigenen Land. Vier NRW-Stadien tragen Spiele aus: Düsseldorf, Köln, Gelsenkirchen und Dortmund. Zwar dauert es noch einige Monate bis zum Anpfiff beim Eröffnungsspiel am 14. Juni 2024 in München. Der Ticketverkauf läuft jedoch schon seit Oktober 2023. Die zweite Bewerbungsphase ist mittlerweile auch beendet. Wie kommen Fans noch an Karten? Was werden sie kosten? Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Die Fußball-EM 2024 in Deutschland ist ein Highlight für viele Fußball-Fans. Unter anderem in Gelsenkirchen, Dortmund, Düsseldorf und Köln werden Matches stattfinden.
Die Fußball-EM 2024 in Deutschland ist ein Highlight für viele Fußball-Fans. Unter anderem in Gelsenkirchen, Dortmund, Düsseldorf und Köln werden Matches stattfinden. © dpa | Christian Charisius

EM 2024: Wie komme ich an Tickets für das Stadion?

Der europäische Fußballverband UEFA vergibt die Stadion-Tickets für die

EM 2024

weitere Videos

    über ein Online-Ticketportal. Das Portal wurde am 3. Oktober 2023 geöffnet. Zunächst gehen 1,2 Millionen der 2,2 Millionen für Fans verfügbaren Karten in den freien "Verkauf". Fans können sich zunächst aber nur auf Tickets bewerben. Die Bewerbungsphase endete am Donnerstag, dem 26. Oktober, um 14 Uhr.

    Vom 4. Dezember bis zum 12. Dezember lief dann die zweite Bewerbungsphase, bei der auch wieder EM-Tickets für die Gruppenspiele der Fußball-Nationalmannschaft zur Verfügung standen. Zugriff darauf hatten zunächst nur die im offiziellen Fan Club organisierten Anhänger der DFB-Auswahl - und es kam auch auf das Tempo an. Doch es gibt jetzt nach der Auslosung noch andere Wege, bei der EM im Stadion dabei zu sein. Es folgen noch weitere Verkaufsphasen.

    Ist die Ticket-Nachfrage für die EM 2024 groß?

    Sehr groß. Auch nach der Auslosung der EM-Gegner der deutschen Nationalmannschaft ist die Ticket-Nachfrage für die drei Gruppenspiele enorm hoch. Das bestätigte der Deutsche Fußball-Bund kurz nach dem Start der nächsten Verkaufsphase. Genaue Angaben über die Anzahl der Zugriffe auf das Kontingent von je 10.000 Eintrittskarten pro Partie der DFB-Elf waren aber noch nicht möglich.

    Turnierdirektor der EM 2024: Philipp Lahm.
    Turnierdirektor der EM 2024: Philipp Lahm. © Jonas Walzberg/dpa | Unbekannt

    Fußball-Europameisterschaft 2024: Gibt es Stehplätze?

    Es wird bei dem Turnier ausschließlich Sitzplätze geben. Als Begründung für das Stehplatz-Verbot führte die UEFA unter anderem an, dass eine gerechte Aufteilung kaum möglich sei, da die Stadien in Deutschland meist über eine große Fankurve für die Heimmannschaft und einen kleinen Gästeblock verfügten. Das europäische Fanbündnis Football Supporters Europe (FSE) teilte mit, diese Entscheidung zu bedauern, da diese ein "integraler Bestandteil der Fußballkultur" seien.

    DFB-Tickets: Wer kann sich dafür bei der EM 2024 bewerben?

    Für das DFB-Kontingent können sich nur Fans bewerben, die Mitglied im offiziellen Fan Club Nationalmannschaft sind, einem der neu gegründeten Fan Clubs angehören oder sich eine Turnierregistrierung besorgt haben. Die Anmelde-Fristen für alle drei Varianten sind abgelaufen. Für die Restkarten der UEFA reicht eine Online-Registrierung, die auch jetzt noch möglich ist. Es sollen laut UEFA zu einem späteren Zeitpunkt auch noch weitere Karten verkauft werden. Zudem werde es weitere Karten für Tickets der Nationalmannschaft geben - sollte sich das Team für die Endrunde qualifizieren.

    EM 2024: Das ist nach der zweiten Verkaufsphase zu beachten

    Die letzten drei Teilnehmer für die EM werden bei einem Play-off-Turnier im März / April 2024 ermittelt. Danach wird der finale Spielplan mit allen Partien feststehen. Die Fans der drei zuletzt qualifizierten Nationen sollen im März und April noch mal die Möglichkeiten erhalten, Tickets zu kaufen. Zudem soll im März auch eine Ticketbörse bei der UEFA eröffnet werden, bei der Fans ihre Karten an andere Fans weiterverkaufen können.

    +++ EM: Türkei Gast in Dortmund, Hammerspiel in Gelsenkirchen +++

    Treue lohnt sich für die DFB-Fans. Mitglieder mit elf Bonuspunkten für Besuche von Spielen in den vergangenen Jahren hatten Erstzugriffsrecht bis zum 7. Dezember. Mit sieben bis zehn Bonuspunkten konnten man bis zum 11. Dezember ordern, alle anderen Fans und jene mit der Turnierregistrierung mussten bis zum 15. Dezember warten. Für jeden Slot gibt es eine fixierte Ticketmenge, die nach dem Prinzip „First come, first served“ verteilt wird.

    Genauere Infos gibt es hier: https://em24tickets.dfb.de/

    Ehemaliger Bundestrainer mit aktuellem Bundestrainer: Rudi Völler (r) und Julian Nagelsmann (l.) bei der Auslosung der Gruppen für die EM 2024 in Hamburg.
    Ehemaliger Bundestrainer mit aktuellem Bundestrainer: Rudi Völler (r) und Julian Nagelsmann (l.) bei der Auslosung der Gruppen für die EM 2024 in Hamburg. © dpa | Christian Charisius

    Gibt es bei der EM 2024Tickets zum Sofortkauf?

    Wer genug Geld in die Hand nimmt, kann auch direkt Karten für EM-Spiele kaufen – aber nicht für die Tribüne, sondern für sogenannte Hospitality-Bereiche. Das sind Premium-Sitzplätze im VIP-Bereich des Stadions, von denen aus Fans aufs Spielfeld blicken können und mit Getränken und Luxus-Verpflegung versorgt werden.

    Diese Karten können für Einzelspiele, aber auch für alle Spiele in einem bestimmten Stadion, für alle Spiele einer Nation und auch als Paket für die Halbfinal- und Finalspiele gekauft werden. Gruppen können auch ganze Räume für sich buchen.

    Tickets für die EM 2024 sind personalisiert - kann man sie umtauschen?

    Die Tickets sind zunächst auf den Besteller personalisiert. Dieser kann Bestellungen auf seinen Namen für insgesamt vier Personen aufgeben. Die Namen seiner „Gäste“ muss er erst später in einer entsprechenden App benennen - bei der erfolgreichen Bewerbung für mehrere Spiele können die Gäste von Partie zu Partie variieren. Die UEFA will eine Rückgabe zum Einkaufspreis über die offiziellen Kanäle ermöglichen. Der befürchtete Schwarzmarkt soll so bekämpft werden.

    Der Siegerpokal der Fußball-Europameisterschaft 2024 wird im Berliner Olympiastadion übergeben werden.
    Der Siegerpokal der Fußball-Europameisterschaft 2024 wird im Berliner Olympiastadion übergeben werden. © Getty-Pool | Alexander Hassenstein

    Das kosten Tickets für die Fußball-EM 2024

    Die Ticketpreise für die Meisterschaft haben im Vergleich zu den Jahren 2021 oder 2016 eine teils erhebliche Preissteigerung erfahren. Zwar bietet die UEFA auch reduzierte Tickets an, doch es geht schnell in den dreistelligen Bereich. Hier gibt's einen Überblick:

    • Fans first: Bei der günstigsten Kategorie, die sich auf Plätze im Unterrang hinter den Toren bezieht, wird der Kartenpreis in der Vorrunde bei 30 Euro liegen. Für Eröffnungsspiel, Achtelfinale (beides 50 Euro), Viertelfinale (60 Euro), Halbfinale (80 Euro) und Finale (95 Euro) steigen die Preise.
    • Kategorie 3: Während Karten für die Gruppenphase noch bei 60 Euro liegen, wird es im Achtelfinale (85 Euro) und Viertelfinale (100 Euro) schon teurer. Das Eröffnungsspiel und das Halbfinale sind mit knapp unter 200 Euro beziffert, für das Finale sind 300 Euro fällig.
    • Kategorie 2: 150 Euro (Gruppenphase), 175 Euro (Achtelfinale), 200 Euro (Viertelfinale), 400 Euro (Eröffnungsspiel/Halbfinale), 600 Euro (Finale).
    • Kategorie 1: Los geht es in der Kategorie 1 mit 200 Euro für die Gruppenphase. Für Achtelfinale (250 Euro), Viertelfinale (250 Euro), Eröffnungsspiel, Halbfinale (beides 600 Euro) und Finale (1000 Euro) wird es teurer.
    • Es geht aber noch teurer: in der Premium-Kategorie. Plätze auf Höhe der Mittellinie kosten 50 bis 133 Prozent mehr als der reguläre Preis von Kategorie 1.

    In diesen Städten werden 2024 EM-Spiele ausgetragen

    In insgesamt zehn deutschen Stadien rollt während der EM 2024 der Ball. Die Austragungsorte sind Dortmund, Gelsenkirchen, Köln, Düsseldorf, Berlin, München, Frankfurt, Hamburg, Leipzig und Stuttgart. Das Eröffnungsspiel findet am 14. Juni in München statt, das Finale genau einen Monat später am 14. Juli im Olympiastadion Berlin.

    Unter den Austragungsorten in NRW finden die meisten Spiele im Signal Iduna Park Dortmund statt: vier Gruppenspiele, ein Achtelfinale und ein Halbfinale. In der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena werden drei Gruppenspiele, ein Achtelfinale und ein Viertelfinale ausgetragen. Bei drei Gruppenspielen und einem Achtelfinale sind EM-Teilnehmer in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen zu Gast. Im Rheinenergie-Stadion in Köln bekommen Fans vier Gruppenspiele und ein Achtelfinale zu sehen.

    Auch in Dortmund werden Spiele bei der EM 2024 ausgetragen
    Auch in Dortmund werden Spiele bei der EM 2024 ausgetragen © www.blossey.eu / FUNKE Foto Services | Hans Blossey

    Mehr News zur EM 2024 in Deutschland

    Was ist im Ticket für die EM 2024 inbegriffen?

    In den EM-Tickets ist neben dem Eintritt ins Stadion auch eine 36 Stunden gültige Fahrkarte für den Öffentlichen Nahverkehr des jeweiligen Verkehrsverbundes enthalten. Durch die Kooperation mit der Deutschen Bahn sind auch längere Zugfahrten für EM-Besucher vergleichsweise günstig - allerdings nur in Verbindung mit einem der begehrten Stadiontickets.

    Gegen wen und wo spielt Deutschland bei der EM 2024?

    Die Gruppen der EM 2024 stehen fest: Gastgeber Deutschland trifft in Gruppe A auf Schottland, Ungarn und die Schweiz. Als Gastgeber eröffnet der dreimalige Europameister das Turnier am 14. Juni in München gegen Schottland. Die weiteren Spiele finden in Stuttgart (19. Juni) gegen Ungarn und in Frankfurt/Main (23. Juni) gegen die Schweiz statt. (mit sid/dpa)

    Weitere Nachrichten zur EM 2024 finden Sie hier