Peking. Die russischen Ärzte und Trainer, das CAS und das IOC tragen eine Verantwortung für das Schicksal der jungen Athletin. Ein Kommentar.

Als die Olympischen Winterspiele begannen, hatte IOC-Präsident Thomas Bach schnell ein stellvertretendes Gesicht für die zwei bevorstehenden Wochen in Peking gefunden. Eileen Gu ist halb Amerikanerin, halb Chinesin, startete auf Freestyle-Skiern nun für das Land ihrer Mutter, ist deshalb im Reich der Mitte beliebt bei Volk, Medien und Sponsoren. Zwei von drei Olympiamedaillen für die 18-Jährige glänzten golden.