Hamburg/Essen. Der Torjäger erlebte seine größte Zeit in Hamburg. Doch schon in Essen wuchtete er sich zur Legende. Eine Würdigung zum Ehrentag.

Wer eine Idee davon haben will, was Horst Hrubesch zu seinem 70. Geburtstag am kommenden Samstag erwartet, der sollte auf Hrubeschs 60. Ehrentag zurückschauen. Da war die Familie Hrubesch „ohne Brimbamborium“ (O-Ton Hrubesch) im Hansapark. „Es gab Currywurst mit Pommes. Und es war ein toller Tag, hat riesigen Spaß gemacht“, sagt der Noch-69-Jährige, der nur eines mehr als runde Geburtstage hasst: runde Geburtstage, die man unnötigerweise im großen Stil feiert.